Net News Global geht mobil     
 29.03.20 8:02  Postkasten |  Impressum 
Aktuelles auf deutsch (12) [der letzten 24 Stunden]
Welt - Weltpolitik (1)
13:01 [Ceiberweiber]
The Corona Diaries (7): 28. März 2020
Dass wir allumfassender Gehirnwäsche ausgesetzt sind, wird deutlich, wenn man eine der fast leeren U-Bahnen nimmt und „Heute“ oder „Österreich“ aus den aufgestellten Boxen nimmt (sofern noch Zeitungen da sind). Dazu ertönen dann „Gesundheitstipps“ der Wiener Linien, und auf der Donauinsel mahnt eine deutsche Frauenstimme aus einem Polizeiauto, beim Spaziergang nur ja nicht zu verweilen und Abstand zu halten. Wer Österreich einnehmen will, kann getrost auf die Bundesländer vergessen, wenn es ihm gelingt, die Bundeshauptstadt lahmzulegen, deren Straßen gespenstisch leer sind. Das Stichwort ist Gehirnwäsche oder auch PsyOp, weil man all dem nicht entkommen kann, es ständig auf eine/n einprasselt, auch wenn man gerade offline ist. Denn jeder Schritt ist davon bestimmt, was man darf und was nicht und was andere dürfen und was nicht. Auch wenn fast die ganze Welt mitmacht, ist es noch keine adäquate Reaktion auf ein nicht einmal besonderes Virus, das man nur anhand von Referenzwerten einordnen kann – dies aber findet eben jenseits der Gehirnwäsche statt und ist daher „verboten“.
Deutschland - Arbeit und Soziales (1)
9:22 [Makadomo]
Coronaferien alles andere als einfach – ein Interview mit zwei Betroffenen
Yvonne und Nadine berichten über unglaublichen Leistungsdruck. Die schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt uns alle weltweit. Inzwischen kann niemand mehr von Fakenews oder Verschwörungsszenarien fabulieren, ohne selbst in berechtigte Kritik zu gelangen. Dafür sind die Zahlen Infizierter und die Todesfälle zu eindeutig neben fundierten Erkenntnissen und Berichten seitens anerkannter Virologen.
Deutschland - Medien und Meinungsmache (4)
10:06 [Bildblog]
Hilfe, ich bin in BILD! (Teil 1)
Bild“ kommt meistens unerwartet. Unangekündigt steht der „Bild“-Reporter vor der Wohnungstür — oder das Telefon klingelt, und „Bild“ ist dran. Die „Bild“-Zeitung ist plötzlich auf jemanden aufmerksam geworden, der sonst nicht in der Öffentlichkeit steht und keinerlei Erfahrung im Umgang mit Medien hat: auf Menschen, die in einer Behörde, einer Firma, einem Verein arbeiten, Menschen, die (ganz gleich, ob als Opfer oder Täter) in Straftaten und Unglücksfälle verwickelt sind oder in irgendein ungewöhnliches (oder von „Bild“ für ungewöhnlich befundenes) Ereignis. Aber auch Menschen, deren Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen in dergleichen verwickelt sind, und jeder, der sich besonders gut mit Außerirdischen, Nazis, Asteroiden, weißen Rehen oder sonst was auskennt, muss damit rechnen, dass „Bild“ überraschend in sein Leben tritt — und das oft schneller, als man denkt.
9:25 [Meedia]
Presserat rügt “Bild” für Veröffentlichung von Ausschnitten aus dem Video des Täters von Halle
Der Presserat hat die "Bild" wegen der Veröffentlichung von Ausschnitten aus dem Video des Attentäters von Halle gerügt. Die Redaktion habe die Dramaturgie des Täters übernommen und damit gegen Richtlinie 11.2 des Pressekodex verstoßen, wonach die Presse sich nicht zum Werkzeug von Verbrechern machen darf.
9:25 [MEEDIA]
Presserat rügt Bild wegen erneuter Veröffentlichung von G20-Bildern und Opfer-Fotos
Weil die Bild trotz Gerichtsurteil wiederholt ein Foto einer G20-Plünderin veröffentlichte, erhielt die Redaktion eine Rüge des Presserats. Auch wegen drei weiterer Verletzungen des Opferschutzes nimmt der Rat die Zeitung ins Visier. Auf seiner Sitzung sprach er insgesamt neun öffentliche Rügen aus.
9:24 [RT Deutsch]
Nach eigenen Maßstäben: Bild-Zeitung jetzt ein Fall für den Verfassungsschutz!
von Sebastian Range - Wie tief kann man beim Griff ins Klo eigentlich sinken? Die Frage stellt sich in journalistischer Hinsicht spätestens nach dem, was die Bild-Zeitung und andere Mainstreammedien in den letzten Tagen an Hetze und Lügen über RT Deutsch ausgekübelt haben. Am Dienstag trompetete es die Bild-Zeitung hinaus: "Verfassungsschutz nimmt Russen-Sender ins Visier". RT Deutsch werde wegen seiner Propagandaberichte zur Corona-Krise vom Verfassungsschutz und dem Bundeskriminalamt unter die Lupe genommen. Gut, das Blatt musste anschließend zurückrudern, da es Fake News verbreitet hatte. Aber geschenkt, im Hause Springer ist das business as usual. Doch weiterhin stehen konkrete Vorwürfe im Raum, die Bild als Beleg für unsere "Propagandaberichte" anführt.
Deutschland - Recht und Polizei (1)
10:05 [Rechtsanwalt Markus Kompa]
OLG Hamburg zu Feliks aus der Wikipedia
Ein Wikipedia-Autor namens „Feliks“, dem die sonst so argwöhnischen Admins auffällig freie Hand bei der Diskreditierung von Politikern, Aktivisten und Publizisten lassen, wenn diese nicht seine politisch-religiöse Auffassung etwa zum Nahost-Konflikt teilen, war vorletzten Herbst enttarnt worden. Feliks bemühte in neureicher Manier eine renommierte Hamburger Anwaltskanzlei, die unter Heranziehung etlicher branchüblicher Tricks den Erlass einer einstweiligen Unterlassungsverfügung beantragte, um das YouTube-Video über Feliks zu attackieren.
Feuilleton - Kunst und Kultur (1)
11:37 [Rechtsanwalt Markus Kompa]
West of Liberty
Dieses Wochenende lief im ZDF ein Spionagethriller „West of Liberty“ (Mediathek), bei dem es um einen Julian Assange nachempfundenen Betreiber einer Leak-Platform „HydraLeaks“ ging, der sich in Berlin in der syrischen Botschaft versteckt bzw. gefangen gehalten wird. Der alternde CIA-Stationschef möchte den Mann während eines von ihm inszenierten Sturm syrischer Protestler auf die Botschaft entführen. Zwischen die Fronten gerät eine Anwältin, die sich für den Hacker einsetzt und an die Leak-Plattform glaubt. Tatsächlich aber hat der Hacker alle verraten.....Warum das öffentlich-rechtliche TV so ein Propagandstück finanziert, ist für mich nur sehr schwer nachvollziehbar. Die Rundfunkgebühren häte das ZDF deutlich besser in einer TV-Doku über den echten Politthriller um Julian Assange anlegen können, der sich gerade in London abspielt. Die unmenschlichen Haftbedingungen eines politischen Gefangenen sollten eigentlich für Medienaufmerksamkeit ausreichend sein.
Themen - Bevölkerungskontrolle (1)
9:23 [off-Guardian]
English Translation of Udo Ulfkotte’s “Bought Journalists” Suppressed?
The English translation of German journalist Udo Ulfkotte’s best-selling book, Gekaufte Journalisten (Bought Journalists) appears to have been suppressed throughout North America and Europe. On May 15, 2017 Next Revelation Press, an imprint of US-Canadian-based publisher Tayen Lane, released the English version of Bought Journalists, under the title, Journalists for Hire: How the CIA Buys the News...“Non-official cover” occurs when a journalist is essentially working for the CIA, but it’s not in an official capacity,” Ulfkotte explains....He likewise ruefully admits to publishing articles under my own name written by agents of the CIA and other intelligence services, especially the German secret service.
Themen - Gesundheit (1)
9:22 [Blauer Bote]
Immunologe und Regierungsberater Dr. Fauci: Corona ist vergleichbar einer Grippewelle
Dr. Anthony Fauci ist Immunologe und laut Wikipedia „einer der führenden Berater der US-Regierung auf den Gebieten der Biogefährdung sowie der Infektion mit HIV und anderen Viren, zum Beispiel während der COVID-19-Pandemie in den Vereinigten Staaten. Er gehört zu den Herausgebern des Harrison’s Principles of Internal Medicine, einem Standardlehrbuch der Inneren Medizin.“. In einem Artikel im im New England Journal of Medicine vom 26. März 2020 stellen Fausti und Kollegen klar, dass der Coronavirus mit einer etwas schwereren Grippewelle zu vergleichen ist.
Themen - Globalisierung und Globalismus (1)
9:19 [German-Foreign-Policy]
Die neuen globalen Gesundheitsmächte
Die Bundesregierung und die EU-Kommission bringen sich gegen chinesische Hilfsaktionen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in Stellung. Mit Blick darauf, dass beispielsweise Italien systematisch Unterstützung aus Beijing bekommt, nachdem die EU ihm Hilfen verweigert hat, heißt es im Bundesverteidigungsministerium, es stünden "kontroverse Debatten zum Umgang mit ... China" bevor. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell diagnostiziert eine "globale Schlacht der Narrative": Beijing führe einen "Kampf um Einfluss" mit einer "Politik der Großzügigkeit"; dem müsse die Union nun entgegentreten. Hintergrund ist, dass China, seit es ihm gelungen ist, das Covid-19-Virus einzudämmen, einer wachsenden Zahl an Staaten weltweit zur Seite springt, während die Mächte des Westens, die traditionell mit Hilfsleistungen ihren globalen Einfluss zementiert haben, das Virus nicht unter Kontrolle bekommen und teils selbst von Hilfe abhängig werden.
Themen - Menschen und Gesellschaft (1)
9:19 [www.neulandrebellen.de/]
Kommt, erzählt mehr von häuslicher Gewalt!
Bitte halten Sie Abstand zu mir. Ich bin ein »gefährlicher Mensch« und ein »Lebensrisiko«. Weil ich ein Mann bin. Hat neulich eine Expertin für häusliche Gewalt geschrieben. Unter uns, was das betrifft, bin ich auch Experte.

Warning: fopen(inc/cache/aktuelles_0_0_de__1.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Kategorien  Archiv  Links
Zitat des Tages
Das Gesetz in seiner erhabenen Gleichheit verbietet es Reichen wie Armen, unter den Brücken zu schlafen, auf den Straßen zu betteln und Brot zu stehlen.
Anatole Frances