Net News Global geht mobil     
 18.02.20 12:02  Postkasten |  Impressum 
Themen - Geschichte
16.02.2020
9:41 [Medienschafe] (D)
Dresden 1945: Die Lektion des Grauens
Heute ist der 75. Jahrestag eines Kriegsverbrechens, dessen Brutalität und Unmenschlichkeit deutlich macht, dass die moralische Überlegenheit der Alliierten im zweiten Weltkrieg ein Trugbild ist (was heute auch für die US-geführte NATO gilt). Die Rede ist natürlich von der massiven Bombardierung Dresdens
14.02.2020
13:54 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Fischer-“Putztruppen” sind keine Noske-“Putztruppen”, aber beide führten zum Krieg
Der 1973 im Hinterhof einer besetzten Frankfurter Westend-Villa erschlagen aufgefundene Kriminal-Hauptkommissar Karl-Wilhelm Friedrich Finkh vom 18., dem politischen Kommissariat ist zwar Jahrgang 1908 aber durch seinen noskistischen Vater, dem Polizei-Hauptkommissar Karl-Otto Finkh nachhaltig geprägt, als er 1926 als Anwärter im preußischen Polizeidienst in dessen Fußstapfen tritt. Frankfurt säubern! Damit hatte der Papa schon angefangen, schon vor der Jahrhundertwende.
13.02.2020
7:44 [www.neulandrebellen.de] (D)
Nie wieder »Nie wieder«?
Vor mehr als zwei Wochen kleidete sich die Republik in ihrem neuen Ritus: Es ging um Auschwitz – und um »Nie wieder!« als Lehre. Bis heute hat man dieses Schlagwort nicht in ein neues Narrativ überführt. Man betet es fromm runter und stellt keine Verbindung für die heutige Welt her. Das wird man aber müssen, wenn das Gedenken künftig ganz ohne Überlebende überleben soll.
11.02.2020
7:18 [NachDenkSeiten] (D)
Leningrad-Jahrestag – Drei Millionen Zivilisten von deutschen Truppen eingeschlossen
Klawdija Kuschelowa erinnert sich am Jahrestag des Endes der Blockade von Leningrad, wie sie das Brot für die Familie teilte und vor Dieben flüchtete. Am 27. Januar 1944 wurde der von der deutschen Wehrmacht errichtete Blockadering um die Stadt Leningrad von der Roten Armee durchbrochen. Es ist der wichtigste Gedenktag in St. Petersburg. Auch dieses Jahr kamen Tausende mit roten Nelken und Kränzen zum Piskarjowskoje-Friedhof im Nordosten der Stadt, wo in großen viereckigen Massengräbern eine halbe Million Opfer der Blockade begraben liegen (Reportage vom Gedenken). Insgesamt starben während der 872 Tage dauernden Blockade eine Million Bürger der Stadt an der Newa an Hunger, Krankheiten und Kälte.
10.02.2020
6:57 [Voltaire Netzwerk] (D)
Die Interpretation des Holocaust
Am Ende des Zweiten Weltkriegs massakrierten die Nazis die europäischen Juden und die Zigeuner. Die gegenwärtige Interpretation eines dieser Völkermorde beruht auf einem Mangel an Verständnis der Stellung und des Schicksals des Menschen innerhalb des Universums und bringt eine Menge an Leidenschaften mit sich, die, weit davon entfernt dessen Wiederholung zu vermeiden, das Gegenteil begünstigt.
08.02.2020
23:07 [Ein Parteibuch] (D)
„Bewaffnete Demonstranten“ versuchen im Iran „Polizeiwachen und Militärstützpunkte zu erobern“
1. Januar 2018 - Bei den von der Terrorgruppe MEK geführten und von Israel, Saudi Arabien und den USA unterstützten Chaostagen im Iran soll es inzwischen zwölf Tote gegeben haben. Die globale Hasbara überschlägt sich dazu geradezu mit groß aufgemachten Jubelmeldungen.
23:06 [German Foreign Policy] (D)
Destabilisierungshebel
19.SEP.2007 - Bewaffnete Separatisten aus dem Westiran erhalten für ihren Kampf gegen die iranische Regierung Unterstützung aus Deutschland. Trotz wiederholter Proteste Teherans setzt ein Anführer der kurdischen Sezessionsbewegung die Rekrutierung Aufständischer in der Bundesrepublik fort - unter den Augen deutscher Geheimdienste.
07.02.2020
14:25 [Neues Deutschland] (D)
Erster Schritt ins Dritte Reich
Vor 90 Jahren trat die NSDAP in die Thüringer Landesregierung ein.
05.02.2020
17:10 [Pressenza] (D)
Kämpfen für Deutschland
2019/09 - Kürzlich hat eine deutsche Parlamentspartei ihr Militärprogramm verabschiedet. Es ist kein Geheimprogramm. Die Wähler, die am 1. September in zwei deutschen Ländern an die Urnen gingen, konnten es kennen. Sie haben sich mit bis zu 28 Prozent für diese Programmpartei entschieden. Sie will Deutschland weiter militarisieren. Die 28-Prozent-Partei fordert eine radikale „Restauration der Bundeswehr“.
03.02.2020
18:17 [Blauer Bote Magazin] (D)
Falschnachrichten zu italienischen und ukrainischen Nazis
Durch die Medien ging in den letzten Tagen die Meldung, italienische Nazis hätten eine Rakete für die russischsprachigen Ostukrainer – in der Propaganda „pro-russische Separatisten“ genannt – besorgt. Doch tatsächlich, und das haben die italienischen Behörden auch von Anfang an so verlauten lassen, war die Rakete für die Nazitruppen um Bataillon Asow und co bestimmt, die im Auftrag der aktuellen ukrainischen Regierung in Kiew gegen ihre Mitbürger im Osten der Ukraine kämpfen. Die Presse weigert sich offenbar wieder einmal geschlossen, die Falschmeldung zurückzunehmen. Während man die Nazis in der Ukraine, bei denen über 1000 Nazis aus ganz Europa „gegen den Russen“ kämpfen, um jeden Preis schützt, versucht man, mit „Fake News“ zu behaupten, dass es sich bei der Gegenseite um Nazis handelt.
18:16 [Voltaire Netzwerk] (D)
Der NATO-Zuchtbetrieb für Neonazis in der Ukraine
26. JULI 2019 - Für alle, die Zweifel am Fortbestehen der italienischen NATO-Stay-behind-Kräfte Gladio haben, ist die Beschlagnahmung eines Arsenals von Kriegswaffen in Turin ein vernichtender Beweis dafür, dass das neonazistische Netzwerk, das mit der Atlantischen Allianz gegen Russland arbeitet, derzeit in der Ukraine aktiv ist.
14:54 [RT] (D)
Ukraine: Die Terrorzentrale des Maidan - Wussten Vertreter der Deutschen Botschaft davon? (Video)
Geheimdienstmitarbeiter mit versteckter Kamera aufgezeichnetes Video aus dem Inneren einer Terrorzelle. Junge Männer bereiten Sprengmittel vor und reden über deren Einsatz. Nur ist es leider kein Film. Die Ereignisse haben sich tatsächlich genauso abgespielt. Das Ganze trug sich zu im Januar 2014 im Gewerkschaftshaus in Kiew, das von Maidan-Aktivisten besetzt worden war. Was sie geplant hatten, warum ihre Pläne scheiterten und ob deutsche Botschaftsmitarbeiter davon wussten, dazu mehr im Bericht von Maria Janssen.
14:48 [NachDenkSeiten] (D)
Auschwitz-Gedenken gegen Russland missbraucht: „Eine Informations-Aggression gegen die Geschichte“
Von Tobias Riegel - Das Auschwitz-Gedenken wurde von vielen Medien für antirussische Verzerrungen benutzt. Auch aus der Politik kommen fatale Signale, etwa in einer EU-Erklärung. Russland will mit einer Info-Offensive antworten. Das Konzentrationslager Auschwitz wurde von der Roten Armee der Sowjetunion befreit. Gegen diesen eindeutigen historischen Fakt läuft aktuell eine Kampagne: Ganz offen werden von zahlreichen „westlichen“ Medien und Politikern diese unter größten Opfern errungenen Verdienste der Sowjetunion verschwiegen oder gar angezweifelt. Lügen über die Vergangenheit, um die Zukunft zu „sichern“?
02.02.2020
12:16 [Stalker Zone] (E)
Lithuanian Searcher: If I Look for the Remains of Dead Red Army Soldiers, I Will Be Put in Jail
Searchers from the military history association “Forgotten Soldiers” were forbidden to find and rebury the remains of soldiers of the Red Army. This was stated in an exclusive interview in Vilnius to the correspondent of Sputnik Lithuania by the head of the organisation Viktor Orlov. “We have switched to paperwork, although I am very criticised for this by colleagues, who demand to go onto the field. But they do not imagine the situation: every time when finding remains I, as the head of the organisation, was subjected to criminal proceedings, every time I was accused of possible murder. And now the laws have tightened even more – we even have no right to excavate,” said Viktor Orlov to the correspondent of Sputnik Lithuania.
12:15 [Stalker Zone] (E)
Wikipedia Started Removing Photos of the Liberation of Auschwitz by the Red Army
The American website Wikipedia proposes to remove archival images of the liberation of the Nazi death camp Auschwitz by the Red Army. The first to draw attention to such an initiative was the journalist from Lithuania Vladimir Vodo. He wrote about this on January 29th on his Facebook page: Vodo attached several screenshots of the Auschwitz page in Wikipedia, where it is written in a red box:
12:14 [German Foreign Policy] (D)
Zwei Partner entzweien
07.FEB.2017 - Die von Berlin mitgetragene NATO-Strategie zur Entzweiung von Belarus und Russland trägt zum ersten Mal offen erkennbare Früchte. Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat jüngst belarussische Pläne kritisiert, mit EU-Geldern Flüchtlingslager zu bauen.
10:21 [NachDenkSeiten] (D)
Der Niedergang des Journalismus
06. November 2015/Die Medien stehen zurzeit massiv in der Kritik. Der Bürger fühlt sich oft weniger informiert als manipuliert. Wer die Medien kritisiert, bekommt von ihnen oft das Label unseriös, dumm oder gar rechts verpasst. Systematische Medienkritik wird dabei als pauschale und also intellektuelle Fehlleistung abgetan. Komisch nur, dass unter derlei Diskurs- und Denkverboten unerklärlich bleibt und bleiben muss, was zwischen Massenmedien und Bevölkerung gerade schiefläuft.
10:20 [SOTT] (D)
Welch Überraschung: "Die "Bild"-Zeitung wurde von der CIA gegründet"
Das ist eine Aussage, die fast einem Donnerhall gleichkommt. Dr. Andreas von Bülow dürfte vielen Lesern noch als ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie (SPD) bekannt sein. Vor knapp zwei Jahren ließ von Bülow auf dem Alpenparlament-Kongress die Katze aus dem Sack, als er das aussprach, was viele aufgeweckte Menschen in diesem Land schon immer vermutet haben, wonach die Bild-Zeitung damals vom amerikanischen Geheimdienst CIA mit sieben Mio. US-Dollar gegründet wurde. Das Interview fand bisher zu wenig Beachtung, besitzen die Aussagen darin doch eine immense Sprengkraft!
31.01.2020
7:34 [Makadomo] (D)
Verhöhnung am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus
Merz und Amthor ebnen der AfD den Weg. Zugegeben, die zweite Überschrift mag überzogen wirken. Doch was steckt tatsächlich hinter jenem Fauxpas, den sich der Schatzmeister der Jungen Union, Philipp Amthor, und Friedrich Merz per Twitter-Tweets geleistet hatten? An ein Versehen ausgerechnet am Gedenktag zur Befreiung des Todeslagers von Auschwitz vor 75 Jahren mag man wohl nicht glauben.
30.01.2020
7:34 [Strategic Culture Foundation] (E)
The Jewish Combat Commander Who Liberated Auschwitz
Martin Sieff - Retired Red Army Lieutenant Colonel Anatoly Shapiro was proud of his lifetime service in the Red Army: He spent the last years of his life combatting the Big Lie of Holocaust denial by neo-Nazis. But never in his wildest dreams did Colonel Shapiro imagine that his own contribution to history and that of the entire Red Army in ending the Nazi genocide of the Jewish and Russian peoples would itself be cast into the black hole of denial. For Colonel Shapiro, who died in 2005 at the age of 92, has become a non-person himself: Because he was the Red Army officer who commandeered the liberation of Auschwitz the greatest and most frightful death camp of all.
7:33 [Strategic Culture Foundation] (E)
Poland’s Disgraceful Denial Over Holocaust Commemoration
There was good reason why Polish President Andrzej Duda was prevented from addressing the Holocaust memorial event in Israel this week. The organizers anticipated he would use the event to make ugly and foolish accusations against Russia for having alleged complicity in the Nazi genocide. On being refused the opportunity to make such a speech, Duda then decided to cancel his attendance altogether. Such is the thin-skin of Polish sensitivity.
7:32 [Neue Rheinische Zeitung] (D)
In die Offensive - Favorit der deutschen Außenpolitik in der Ukraine: Witali Klitschko
Nach der blutigen Eskalation der Proteste in Kiew droht Witali Von German-Foreign-Policy 24.01.2014 - Klitschko, der Favorit Berlins in der Ukraine, mit einer neuen "Offensive" gegen die Regierung. Diese werde gestartet, sollte Präsident Janukowitsch nicht bis zum gestrigen Abend zurücktreten, hatte Klitschko am Mittwoch angekündigt. Der Rücktritt ist bis zum Ablauf des Ultimatums nicht erfolgt; die Spannungen steigen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sei "in verschiedener Weise" mit der ukrainischen Opposition "in Kontakt", teilt Bundeskanzlerin Merkel mit und erhöht den Druck auf die ukrainische Regierung: Diese müsse "die freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlungen" schützen.
29.01.2020
19:07 [Secarts.org] (D)
Die Expansion europäischer Interessen
Von German Foreign Policy - KIEW/BERLIN (29.01.2014) - Ukraine: Von Berlin befeuerte Proteste eskalieren in faschistischem Terror
12:48 [RT] (D)
"Brandgeruch war überall unser Begleiter": Zeitzeugen erinnern sich an Auschwitz-Befreiung (Video)
Die Befreiung des nahe Krakau gelegenen Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee jährt sich heute zum 75. Mal. Laut der polnischen Regierung hat die Rote Armee die Befreiung absichtlich verzögert. Zeitzeugen zeichnen jedoch ein gegenteiliges Bild.
12:47 [Stalker Zone] (E)
Zelensky Accused the USSR of Unleashing World War II and the Holocaust
Ukraine is in solidarity with Poland that the Soviet Union is guilty of the outbreak of World War II and the Holocaust. This was stated on January 27th by the Ukrainian President Vladimir Zelensky during a briefing after a meeting with his Polish colleague Andrzej Duda during a visit to Warsaw.
28.01.2020
20:26 [AmericanRebel] (D)
Jacek Śleziona: Erinnerungen eines polnischen Lehrers
Wie vielen Polen im oberschlesischen Gebiet mag es ähnlich ergangen sein, wie dem Kommunisten und Lehrer Jacek Śleziona. Was sollte man unter den damaligen Verhältnissen eines zerteilten Landes über die Freiheit des Volkes auch sagen, wenn zwei Drittel der Polen im tiefsten Elend lebten und keine Möglichkeit hatten aus dieser „Freiheit“ irgendeinen Nutzen zu ziehen.
7:29 [Stalker Zone] (E)
Response to Mr Morawiecki – Why the Red Amy Did Not Liberate Auschwitz Earlier
The Prime Minister of Poland published an article in “Politico”. The article is thoroughly Russophobic and false, like in fact everything that the Polish government declares now about Russia and the USSR.
27.01.2020
19:23 [RT] (D)
Russischer Kriegsveteran zu Aussagen des polnischen Premiers über 2. Weltkrieg: Gezielte Propaganda
Der sowjetische Kriegsveteran Iwan Martynuschkin hat die Äußerungen des polnischen Premierministers Mateusz Morawiecki über den Zweiten Weltkrieg kommentiert, wonach die Sowjetunion Mittäter Nazi-Deutschlands gewesen sein soll. Martynuschkin äußerte sich verwundert. Der 96-jährige Martynuschkin betonte, er wolle "einfach seine Empörung über die Aussagen des polnischen Regierungschef zum Ausdruck bringen"
17:00 [RT] (D)
Das polnische Unbehagen am Holocaust-Gedenken und die Parteinahme der deutschen Journalisten
Die Nichtteilnahme des polnischen Präsidenten Andrzej Duda an der Holocaust-Gedenkfeier in Jerusalem wurde zum Politikum. Hintergrund ist der russisch-polnische Geschichtsstreit. Viele Journalisten haben den Schuldigen am Eklat längst ausgemacht: Russland.
7:43 [The Future of Freedom Foundation] (E)
John Stuart Mill on Slavery and the American Civil War
by Richard M. Ebeling - One of the most heated and controversial issues today concerns the place of slavery in the history of the United States, and attitudes toward the institution of human bondage in the Western world in general. Another theme in modern political debate is the nature and role of classical liberalism as a force for human freedom and dignity or as a rationalization for capitalist oppression of not just wage-earning workers, but racial and ethnic groups in modern history.
7:33 [Stalker Zone] (E)
Poland Sets up Crisis HQ to Respond to Putin’s Statements
A crisis team has been created in the office of the President of Poland with the participation of experts and historians who will be able to respond promptly to the statements of Russian President Vladimir Putin during the Holocaust Remembrance Forum in Israel. Also, a series of paid publications in the American and Israeli media that are supposed to present the Polish version of events of World War II is being prepared, reports Polskieradio.pl.
24.01.2020
19:45 [Schweigen zu Israel] (D)
Endlich gute Nachrichten aus Israel
11. Juni 2012 - Wenig Gutes ist über Israel, das Mutterland der Demokratie, die Wiege der Menschlichkeit bei uns zu erfahren. Das schöne Land an Mittelmeer, beliebt bei Nachbarn und Gästen, wird nur allzu oft schlecht geredet.
23.01.2020
9:19 [Neue Rheinische Zeitung] (D)
Die Neuvermessung der deutschen Weltpolitik - Von einer "Gestaltungsmacht im Wartestand" zu einer Führungsmacht
30.10.2013 - Rund 50 teils hochrangige Exponenten des Berliner Außenpolitik-Establishments verlangen mehr deutsche "Führung" in der Weltpolitik.
22.01.2020
8:17 [Tass] (E)
Top Russian diplomat draws parallels between investigations of MH17 crash, Skripal case
Commenting on the MH17 crash investigation, Russian acting Foreign Minister Sergei Lavrov noted that "similarly, a CCTV camera turned off for first part of the day when the Skripals were found on a park bench".
8:15 [junge Welt] (D)
Die Postmisere
Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs Vor 25 Jahren geschah »eine der größten Reformen der deutschen Wirtschaftsgeschichte«. So jedenfalls nannte das Bonner Postministerium die Zerschlagung der alten Deutschen Bundespost in drei ökonomisch selbstständige Aktiengesellschaften zu Jahresbeginn 1995.
8:08 [secarts.org] (D)
In und durch Europa führen - Deutschland soll künftig "eine stärkere globale Rolle spielen"
11.09.2014 - Von German Foreign Policy - Deutschland soll künftig "eine stärkere globale Rolle spielen" und "in und durch Europa" stärker "führen". Dies ist einer deutschen Regierungsberaterin zufolge die bisherige Bilanz einer Außenpolitik-Debatte, die das Auswärtige Amt zu PR-Zwecken angestoßen hat. Das Projekt "Review 2014", in dessen Rahmen die Debatte stattfindet, soll laut dem Bundesaußenminister die "eklatante Lücke" schließen helfen, die zwischen den weltpolitischen Absichten des Berliner Establishments und der "Bereitschaft" der Bevölkerung zum Beispiel zu Kriegseinsätzen besteht. Das Projekt reiht sich in eine Kampagne für eine aggressivere Weltpolitik Berlins ein, die - vom Planungsstab des Auswärtigen Amts vorbereitet und begleitet - mit der Rede des deutschen Bundespräsidenten zum Nationalfeiertag 2013 lanciert worden ist und seitdem andauert.
20.01.2020
11:11 [Hintergrund] (D)
Deutsche Soldaten wählen Bombenziele in Libyen aus. Beteiligung an Massaker möglich
19. August 2011 – Wie das Verteidigungsministerium auf eine parlamentarische Anfrage mitteilte, ist die Bundeswehr mit insgesamt elf Soldaten in den zuständigen NATO-Hauptquartieren in Norditalien unter anderem bei der Auswahl von Zielen für die Luftangriffe auf Libyen im Einsatz beteiligt.
11:09 [German Foreign Policy] (D)
Hintergrundbericht: Deutsche ,,Geopolitik"und der Kampf um die Energiequellen
23. AUG 2004- Deutschland und die Europäische Union werden künftig in wachsendem Maße auf Energieimporte angewiesen sein. Die ,,geopolitischen Auswirkungen"dieser Abhängigkeit von Energieressourcen in anderen Staaten gilt in Berlin als Frage von ,,größter strategischer Bedeutung"für die eigenen Weltmachtambitionen.
18.01.2020
19:45 [www.barth-engelbart.de] (D)
Reichstagsbrand: ARD liefert(e) den Einzeltäter mit Jan Josef Liefers
Es gibt ja so viele Einzeltäter, bei JFK und so weiter. So was muss man pflegen. Einzeltäter kommen sehr gelegen. Nacht über Berlin: die NS-gestrickte Legende vom “Reichstagsbrand-Alleintäter van der Lubbe” als (un-)heimliches ARDrehbuch mit “nachhaltiger” Wirkung: die Mehrheit der Deutschen glaubt immer noch und seit der ARD-Flachbild-Hirnwäsche von 2013 immer mehr an die Alleintäterschaft des van der Lubbe.
19:42 [Volksverpetzer] (D)
Autsch! Russische Botschaft zerstört das AfD-Opfernarrativ mit einem Tweet
Weidel versuchte sich am Opfernarrativ. Wie die russische Botschaft dass Opfernarrativ der AfD zerstörte. In der AfD kommt es gut an, wenn die Verbrechen des Nationalsozialismus relativiert oder gleich geleugnet werden. Replying to @Alice_Weidel: Da sollte man sich vielleicht auch daran erinnern, weswegen die Rote Armee vorrücken musste
18:53 [Kai-Ehlers] (D)
Ukraine und Griechenland als aktueller Prüfstein der Rolle Europas – die andere Sicht. (Pressetext)
25. Juni 2015 - Zwei Botschaften der deutschen Kanzlerin begleiten zurzeit die Politik der Europäischen Union in Bezug auf Griechenland und die Ukraine. Die eine lautet: „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“ Die andere verspricht: In der Ukraine werden die europäischen Werte verteidigt. Frieden, Freiheit und Wohlstand seien alles andere als selbstverständlich, setzte die Kanzlerin in ihrer Regierungserklärung zum Jahreswechsel 2014/2015 hinzu.
17:51 [Telepolis] (D)
Grüne Geschichtsretuschen
Die linke Geschichte der Grünen wird zum 40ten Jubiläum der Umweltpartei nicht mehr bekämpft, sondern einfach totgeschwiegen
17.01.2020
7:58 [German Foreign Policy] (D)
Vormarsch auf Bagdad
16. JUN 2014 - Mit dem Vormarsch des "Islamischen Staats im Irak und der Levante" (ISIL) erschüttert einmal mehr ein Produkt des auch von Berlin energisch befeuerten Syrien-Krieges den Mittleren Osten. Der ISIS verdankt seine aktuelle Stärke einer Radikalisierung im Aufstand gegen Assad, vor der Beobachter schon frühzeitig gewarnt hatten - ohne bei der Bundesregierung auf Gehör zu stoßen, die die Aufständischen weiter bestärkte.
7:57 [secarts.org] (D)
Rollenspiel Deutschland als Vermittler in Nahost?
von German Foreign Policy/11.02.2008 - In Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten Israels führt Berlin in diesen Tagen seine Verhandlungsserie über die nah- und mittelöstlichen Krisengebiete fort. Gegenstand sind Bemühungen, Kräfte niederzuringen, die westlicher Hegemonie widerstreben, und sie zur Einordnung in die deutschen Herrschaftspläne zu veranlassen. So müsse Syrien seinen Einfluss im Libanon preisgeben, es dürfe dafür jedoch "auf Berücksichtung" seiner langfristigen Interessen hoffen, teilt das Auswärtige Amt mit. Die Anreize, die Berlin Damaskus für einen Rückzug aus Beirut bietet, führen den nahöstlichen Staat in enge Abhängigkeit von der EU. Ähnliches gilt für Iran.
7:57 [German Foreign Policy] (D)
Blutiges Bündnis (II)
06.JAN 2016 - Mit einer gemeinsamen antiiranischen Politik hat der Westen dem aktuellen aggressiven Vorgehen Saudi-Arabiens gegen Teheran den Boden bereitet. Dies zeigt das Vorgehen der westlichen Mittelostpolitik in den vergangenen 13 Jahren. Während dieser Zeit haben die Staaten des Westens, auch Deutschland, Saudi-Arabien systematisch gestärkt, um es als Gegenmacht gegen den aufstrebenden Iran zu positionieren. Zuvor hatte der Irak diese Funktion innegehabt.
7:51 [RT] (E)
75 years later: Newly-released wartime docs debunk myths about WWII’s liberation of Warsaw
Warsaw was liberated by Soviet forces 75 years ago today — and Polish officials have cloaked the pivotal event in myths ever since. Yet, newly-released historical documents help shed some light on the truth.
0:49 [Jeune Nation] (F)
Hitler et la fondation d’Israël : l’accord Ha’avara
Si jamais il y a eu un accord qui a permis la création de l’État d’Israël, c’est bien le Ha’avara. Il n’est pas surprenant que le Dr. Ludwing Pinner, membre du conseil d’administration de la société du Ha’avara, dans son essai « L’importance de l’immigration allemande pour la Palestine juive », publié en 1972, ne tarisse pas d’éloges sur les avantages incommensurables de cet accord. Il démontre clairement que c’est l’immigration de Juifs d’Allemagne qui a préparé le terrain pour l’État d’Israël. Sans le capital allemand, sans le savoir professionnel et technique, sans l’esprit d’initiative et l’énergie des Juifs d’Allemagne, il n’y aurait pas eu d’État d’Israël.
15.01.2020
20:51 [Strategic Culture Foundation] (E)
What Poland Has to Hide About the Origins of World War II
Michael Jabara Carley - The Poles would do well not to raise questions about the origins of the World War II. It is rather like digging with a stick into a pile of manure. As soon as you stir it up, the manure begins to stink.
20:49 [Global Research] (E)
China: Rise, Fall and Re-Emergence as a Global Power - The Lessons of History
The study of world power has been blighted by Eurocentric historians who have distorted and ignored the dominant role China played in the world economy between 1100 and 1800.
20:48 [Linke Zeitung] (D)
Geschichte der chinesischen Erfindungen – Gegenwart und Zukunft – gegenwärtige chinesische Toptechnologie – Wer klaut von wem?
China als Nation hat die längste und bei weitem umfangreichste Aufzeichnung von Erfindungen in der Weltgeschichte. Es wird heute verlässlich geschätzt, dass mehr als 60% des gesamten heute in der Welt vorhandenen Wissens aus China stammt, eine Tatsache, die vom Westen unter den Teppich gekehrt wurde... Es macht einen sprachlos, wenn man das riesige Ausmaß der chinesischen Erfindungen erfährt, die schon Hunderte von Jahren und oft Jahrtausende existierten, bevor sie im Westen auftauchten. Needham hat nicht nur alte chinesische Texte veröffentlicht, die genau datiert werden können, sondern auch Fotos von alten Zeichnungen, die all diese Gegenstände klar und deutlich darstellen.
20:43 [NachDenkSeiten] (D)
Graf Lambsdorff berät Jukos. Die Deutsche Bank mischt bei der Zwangsversteigerung der Filetstücke des russischen Ölimperiums mit
17. Januar 2005 - Otto Graf Lambsdorff berät und bewirbt nicht nur die deutsche Versicherungswirtschaft (Nachdenkseiten vom 28.06.2004), er ist auch Berater von Jukos, dem russischen Ölimperium, dem der jetzt in Haft sitzende Ölbaron Chordorkowski vorsaß. Nachdem der Konzern – wohl nicht ohne Druck des Kremls – zerschlagen wurde, mischt die Deutsche Bank bei dessen Zwangsversteigerung ganz vorne mit. So heißt es in der Vorausschau des „WDR print“ vom Januar 2005 auf eine Sendung in der ARD „Der Prozess von Moskau: Ölbaron gegen Kreml-Herr“ von Albrecht Reinhard und Jens Hartmann, die am 19. Januar 2005 um 23.30 Uhr ausgestrahlt wird.
20:43 [NachDenkSeiten] (D)
Chodorkowski ruft zur Revolution auf
10. Dezember 2014 - Noch nicht einmal ein Jahr hat es der russische Oligarch Michail Chodorkowski in seinem Schweizer Exil ausgehalten, sich nicht massiv in die russische Politik einzumischen.
14.01.2020
18:16 [Viable Opposition] (E)
Iran`s Forgotten History - Why Iran Must Defend Itself
JUNE 19, 2019 - While most of us have completely forgotten the events of the Middle East war that took place during the 1980s, the war is still front of mind in Iran, particularly during this time of conflict with the United States and the West in general. Let`s open with this map showing the point of conflict that started the 1980s war between Iraq and Iran:
14:08 [German Foreign Policy] (D)
Krieg gegen China
...."Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht! Wie vor tausend Jahren die Hunnen (...) sich einen Namen gemacht haben auf 1000 Jahre (...) so möge der Name Deutscher in China auf 1000 Jahre durch Euch (...) bestätigt werden, daß es niemals wieder ein Chinese wagt, einen Deutschen scheel anzusehen." Die deutschen Helden dieses Gemetzels wurden im Weimarer Staat geehrt...im deutschen Faschismus heroisiert...und werden in der Bundesrepublik in Straßennamen verewigt. Die Hauptstadt Berlin gedenkt der Verbrecher und ihrer Kanonen im Süden der Stadt, in Köln gibt es ein "Chinesen-Viertel", wo man nicht der chinesischen Namen gedenkt, sondern der Namen ihrer deutschen Mörder....
14:07 [German Foreign Policy] (D)
Die "Hunnenrede
08.OKT.2019 - Als "Hunnenrede" ist sie bekannt - die Rede, mit der Kaiser Wilhelm II. das Ostasiatische Expeditionskorps am 27. Juli 1900 in Bremerhaven in den Auslandseinsatz in China verabschiedete. Im Reich der Mitte hatten die beständigen Interventionen der Kolonialmächte, darunter auch Deutschland, zunächst ganz erheblichen Unmut hervorgerufen und dann zu einem offenen Aufstand geführt. Um ihn niederzuschlagen, hatte die Reichsregierung eine internationale Kolonialkoalition unter deutscher Führung geschmiedet, die in den folgenden Monaten China mit blutigen Massakern überziehen sollte. Die deutschen Truppen taten sich dabei mit besonderer Brutalität hervor.
7:59 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Darf man 176 Tote der Ukrainian Air-Maschine gegen 500.000 tote irakische Kinder aufrechnen? NEIN!
Aber die kriegs-propagandistische Ausschlachtung des Einen ist beinahe so schlimm wie das Verschweigen des Anderen. Es sind seit 1996 weit über 2 Millionen zivile Opfer der US-Kriege dazugekommen, die -wenn überhaupt erwähnt- zwecks Kriegsakzeptanz-Förderung zu “Kollateral-Schäden” verniedlicht werden. Um Länder gefügig zu machen, führen die USA eben auch Krieg gegen Kinder. Als die Außenministerin, Madeleine Albright, 1996 in Lesley Stahls Sendung „60 Minutes“ auf Berichte angesprochen wurde, nach denen 500.000 irakische Kinder infolge von US-Sanktionen gegen das Land gestorben waren, ...
09.01.2020
21:26 [junge Welt] (D)
Sieg im Ölkrieg
Am 10. Januar 1870 gründete John D. Rockefeller das seinerzeit größte Raffinerieunternehmen der Welt – die Standard Oil Company
08.01.2020
21:37 [German Foreign Policy] (D)
Die Achse Antwerpen-Köln-Wien
08. Mai 2009 - Vertreter rechtsextremer Parteien aus verschiedenen europäischen Staaten treffen am heutigen Freitag, dem 64. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus, zu einer dreitägigen PR-Veranstaltung im westdeutschen Köln ein....Gastgeber sind zwei regionale Organisationen ("Pro Köln" und "Pro NRW"/"Pro Nordrhein-Westfalen"), die in der extremen deutschen Rechten eine Zeitlang als Hoffnungsträger galten und von Vlaams Belang und FPÖ unterstützt werden - an diesem Wochenende auch mit Rednern und mit Hunderten Demonstranten. Die Aufbauhilfe gilt der deutschen Komponente in einem "Europa der Vaterländer", dessen "germanische" Elemente (etwa Österreich und Flandern) sich eng an den Berliner Kern binden und den Kontinent dominieren.
21:37 [German Foreign Policy] (D)
Das Ende der Neutralität (III)
04.Dez.2008 - Kriegsgegner aus der Schweiz protestieren gegen ein milliardenschweres Rüstungsprojekt zur Einbindung des Landes in die westlichen Militärbündnisse.
21:36 [German Foreign Policy] (D)
Europa der Rechtsextremisten (II)
17.Sep.2008 - Mit einem internationalen Kongress in Köln festigen Parteien der extremen Rechten aus mehreren EU-Staaten am kommenden Wochenende ihre Zusammenarbeit.
21:35 [German Foreign Policy] (D)
Die Eurofighter-Mafia
31 Mai 2007 - Schwere Vorwürfe gegen den deutsch-französischen Rüstungskonzern EADS werden anlässlich der Untersuchungen eines Wiener Parlamentsausschusses laut. Gegenstand ist die Lieferung von 18 Kampfflugzeugen des Typs Eurofighter an das österreichische Bundesheer.
21:35 [Telepolis] (D)
"Das Boot" fährt in vermintem Terrain
Nazi-Verstrickung der Wall Street ist unerwünschtes Thema
21:27 [Zero Hedge] (E)
Ukranian Whistleblower Reveals MH-17 Tragedy Was Orchestrated By Poroshenko And British Secret Service
Malaysian Airlines Flight 17 (MH-17), that was shot down on July 17, 2014 in the Donbass region of Eastern Ukraine, killed all passengers onboard and was immediately blamed on pro-Russia Donbass volunteer militias fighting against henchmen of the Maidan civil unrest, the Neo-Nazi Azov Battalion and the Ukrainian military. The blame was assigned against the Donbass militias with no investigation occurring and many questions remaining unanswered. These questions were answered by Former Lieutenant Colonel Vasily Prozorov of the Ukrainian Security Services, who fled to Russia, in a damning new documentary titled “MH-17: In Search Of Truth.”
21:27 [German Foreign Policy] (D)
Im Herzen Europas
29.Jul.2013 - Mit exklusiven gemeinsamen Absprachen der Außenminister von vier deutschsprachigen Staaten treibt Berlin die Durchsetzung seiner politischen Positionen im Zentrum Europas voran.
06.01.2020
19:10 [German Foreign Policy] (D)
Zu früh
10. Nov. 2002 - Die deutsche Regierung ,,begrüßt"die Resolution des UN-Sicherheitsrates vom 8. November, die den Irak zu einer weit reichenden Preisgabe seiner staatlichen Souveränität drängt.
19:08 [German Foreign Policy] (D)
Bloßgestellt
22.Nov.2005 - Der neue deutsche Außenminister Steinmeier (SPD) ist für die Weitergabe falscher Geheimdienstinformationen im Vorfeld des Irak-Krieges verantwortlich und steht im Verdacht der Begünstigung des Angriffs auf Bagdad.
19:02 [secarts.org] (D)
Ende im Gemetzel - Deutsche Politikberater fordern Schulterschluß gegen den Iran
Berlin (09.01.2012) - Deutsche Politikberater verlangen einen Schulterschluss des Westens zugunsten möglicher Militärschläge gegen Iran. Der Versuch, im sogenannten Nuklearkonflikt mit Teheran "diplomatische Lösungen zu fördern", gehe "schon lange an den Realitäten vorbei", behauptet ein aktueller Beitrag in der Zeitschrift Internationale Politik, dem einflussreichsten Medium des außenpolitischen Establishments in der Bundesrepublik.
6:56 [Unsere Zeit] (D)
Mit Lenin ins Krisenjahr 2020
2020 feiern wir Wladimir Iljitsch Lenins 150. Geburtstag. Vor 100 Jahren legte er in seinem Referat auf dem II. Kongress der Kommunistischen Internationale dar, dass die Krise des Kapitalismus leider nicht zu einer Art Selbstzerstörung führt, sondern im Gegenteil zur Abwälzung der Lasten auf die arbeitende Bevölkerung durch eine Bourgeoisie, die sich benehme wie „ein frech gewordener Räuber, der den Kopf verloren hat“
05.01.2020
17:10 [German Foreign Policy] (E)
War Threats against Iran
25. Nov .2011 - With its call to "considerably strengthen" sanctions against Iran, Berlin is participating in the intensification of western pressure on Teheran. Next week, the EU foreign ministers want to impose new punitive measures against members of Iran`s establishment to force the Iranian regime to accommodate western demands in the so-called nuclear dispute. This conflict is, in fact, over hegemony, with the West seeking to defend at all costs its predominance in the Middle Eastern resource-rich regions. Demands are becoming louder for military attacks next year, to crush an ambitious Iran. In Berlin, the debate is continuing around whether to take part in a possible war.
17:09 [German Foreign Policy] (E)
Hegemonic Conflict at the Gulf
25. Jan. 2010 - New reprisals against Iran will be among the main topics to be discussed with the Israeli president, during his visit, which begins today. The German chancellor has announced her willingness to apply stiffer economic sanctions, even without a UN mandate. The EU and the USA have made similar declarations. With a fear of losing out in the long-run to the People`s Republic of China, German export enterprises are still putting up resistance. The question of how to handle Teheran`s striving to become the major power at the Persian Gulf, in the aftermath of the extensive destruction of Iraq, is at the heart of the dispute among the Germans.
17:09 [German Foreign Policy] (E)
Background report: Berlin/Washington - division of labor against Iran?
24. July 2003 - At present, the Middle East is viewed as a decisive battle ground in the competition for hegemony in the future ,,world order."Berlin and Washington recognize not only their mutual intentions ( ,,to pressure these countries to open themselves politically"), but also considerable differences which call for co-ordination, because only a joint effort promises success. Berlin sees German-European interests threatened by the aggressive strategy of the USA against Iran, and attempts, while following US policy, to increase its influence on Iran with an independent and more flexible strategy.
17:08 [German Foreign Policy] (E)
War or Change of Regime
17. June 2003 - German and US government officials are discussing the tactical variant of possible aggression against the United Nations member Iran. On the occasion of a meeting, arranged by the financial corporation Deutsche Bank at the beginning of June in Berlin, an American source stated that ,,a clash between the USA and Germany, which would be more serious than that about Iraq", would have to be avoided under all circumstances in case of an action against Teheran.
02.01.2020
21:41 [Sahra Wagenknecht] (D)
"Dieses Land hat eine bessere Regierung verdient"
14.03.2018 - phoenix-Interview mit Sahra Wagenknecht zur Regierungsbildung.
21:31 [German Foreign Policy] (E)
,,Transformation state" - ,,Network"to Germany
20.Aug.2003 - Because of subversive activities, the Belorussian authorities expelled a high-ranking member of the youth organization of Germany`s governing social democratic party (SPD) from their country. The young German politician had organised political ,,seminars"financed by the Federal Foreign Office, which supported the opposition to President Lukashenko. Berlin has aimed for years to replace Lukashenko in order to promote the ,,transformation"of Belarus and its subjugation to German interests...Numerous NGOs, among them the social democratic ,,Friedrich-Ebert-Foundation" 1), the ,,Center for Applied Policy Research"(CAP), and the ,,German foundation for International Legal Cooperation"(IRZ), operate furtively for the Federal Foreign Office work in Minsk and/or other cities of Belarus. The head of the OSCE agency in Minsk, Eberhard Heyken, who took up his duty on February 10, 2003, is the second German in succession.
21:28 [German Foreign Policy] (D)
Hintergrundbericht: Die Deutsch-Belarussische Gesellschaft
03. Aug 2002 - Eine wichtige Rolle in der Berliner Politik gegen die weißrussische Regierung spielt die ,,Deutsch-Belarussische Gesellschaft"(dbg). Sie arbeitet auf einen Sturz des weißrussischen Staatspräsidenten Alexandr Lukaschenko hin...
21:28 [German Foreign Policy] (D)
,,Transformationsstaat"
20.Aug.2003 - Wegen subversiver Tätigkeiten haben die belarussischen Behörden ein hochrangiges Mitglied der Jugendorganisation der deutschen Regierungspartei SPD des Landes verwiesen. Der deutsche Nachwuchspolitiker hatte mit Geldern des Auswärtigen Amtes politische ,,Seminare"organisiert, mit denen die Opposition gegen den Staatspräsidenten Lukaschenko gefördert wurde. Berlin arbeitet seit mehreren Jahren auf eine Ablösung Lukaschenkos hin, um die ,,Transformation"Weißrusslands und seine Unterordnung unter deutsche Interessen zu fördern.
9:41 [Stalker Zone] (E)
Leningrad, 31.12.1941: Driver’s Feat
Leningrad residents who survived the blockade have a special feeling of remembering even small everyday joys, but especially – New Year holidays, when in the most cruel conditions people remained true to the tradition of greeting the New Year, which gave hope for the revitalisation of life.
8:52 [RT] (D)
Verstärkung eingetroffen: USA und BRD unterstützen Polen im diplomatischen Konflikt mit Russland
Der andauernde Streit zwischen Moskau und Warschau über die Ursache des Zweiten Weltkriegs hat sich nun auf Polens Verbündete ausgeweitet. Der US-Gesandte und der deutsche Botschafter stellten mit revisionistischen Aussagen ihre historische Ignoranz unter Beweis.
01.01.2020
23:13 [Russia Beyond] (F)
Comment le premier président russe, Boris Eltsine, a démissionné
Il y a 20 ans, à minuit, les Russes ont vu un message vidéo du Nouvel an du premier président russe, Boris Eltsine, qui annonçait sa démission et présentait publiquement ses excuses. Nous vous expliquons pourquoi cette allocution ne peut toujours pas être oubliée, et ce qui s`est passé ce jour-là.
29.12.2019
10:54 [Histoire et Société] (F)
L’infâmie est entrée dans l’histoire: qui étaient les vrais alliés des nazis
Voici un article qui dit que la déclaration infâme du Parlement européen n’est qu’un hors d’œuvre à ce qui se prépare en matière de falsification de l’Histoire de la deuxième guerre mondiale. Il cite des faits irréfutables, mais dénonce l’actualité de l’opération: se débarrasser des communistes dans un temps où montent les revendications sociales contre l’ordre néolibéral et où les peuples sont conduits vers la guerre par un impérialisme en crise. Une fois de plus le cœur de l’opération se trouve en Pologne (note et traduction de Danielle Bleitrach).
3:17 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Brief Einsteins an die Türkei
Großen Dank an Kemal Bölge für seine wichtige Recherche Durch die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler, am 30. Januar 1933, wurde den Nazis der Weg zur Macht geebnet. Die Weltwirtschaftskrise war ein Faktor von einigen, die die Machtübernahme der NSDAP in Deutschland erst ermöglichte.
28.12.2019
15:55 [RT] (E)
‘We will not be lectured’: Russia stands by Putin calling pro-Hitler Polish WWII envoy ‘bastard & anti-Semitic pig’
In a speech on Tuesday, Putin described Jozef Lipski, the Polish ambassador to Berlin (1934-39), as “a bastard and anti-Semitic pig.” He based this on Lipski’s own words from 1938, when the envoy told Hitler the Poles would “erect him a beautiful monument in Warsaw” if he carried out the plan to expel European Jews to Africa.
11:05 [Réseau International] (F)
Le 11 décembre 1960 – Un exemple pour la Révolution tranquille du 22 février 2019
Dans l’anonymat le plus strict s’est passé le 59e anniversaire des événements tragiques du 11 décembre 1960 où le peuple en bravant le pouvoir colonial pour donner une impulsion décisive à la cause de la Révolution au niveau des Nations Unies paya le prix fort. Le pouvoir oppresseur reconnait 120 morts et des centaines de blessés. Qui était ce peuple monolithique pour la cause qui a su déjouer toutes les manœuvres coloniales pour le diviser ?
27.12.2019
22:43 [globalinequality] (E)
Kleptocracy and kakistocracy in the 1990s Russia
Almost all books on Russia are depressing. Paul Klebnikov’s (Forbes Russia editor) brilliant, extremely well-documented and eye-opening “Godfather of the Kremlin”(published in 2000) is no exception. Although it is focused on Berezovsky’s “career”, it is much more than that: it is about how Russia transited from state socialism, not to what in the “pensée unique” media was called market economy, but to a rule of kleptocrats and the mob.
19:53 [Jeune Nation] (F)
Roosevelt et l’affaire Tyler Kent en mai 1940
À quoi tient l’histoire. En mai 1940, le jeune Tyler Kent, agent du chiffre à l’ambassade américaine à Londres était sur le point de révéler au monde le double jeu de pompier-pyromane de Roosevelt en Europe. Pire, il avait les copies des documents prouvant que Roosevelt était en train de chercher à passer outre à la loi sur le statut de pays neutre votée expressément par le Congrès pour empêcher que l’Amérique ne soit entraînée dans un conflit en Europe (Johnson and Neutrality acte). Si Kent avait réussi à lancer l’alerte, l’effet sur le public américain aurait été monstrueux tant il était, à une écrasante majorité, pour la non-intervention.
25.12.2019
5:33 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Wie ein türkischer Diplomat Juden vor der Deportation nach Auschwitz rettete
Das ist eine etwas andere Weihnachtsgeschichte. Sie wurde nicht vergessen, sie wurde vergessen gemacht. Übrigens haben auch der Ex-Chef von Daimler-Benz, Edzard Reuter & ungezählte deutsche Künstler & Wissenschaftler ihr Überleben des Holocaust der Türkei zu verdanken. Selbstverständlich auch solche aus den von der NAZI-Wehrmacht überfallenen & besetzten europäischen Ländern. Natürlich nicht nur aus reiner Menschenliebe, säkular- und islamisch humanitären Gründen sondern auch, weil das kemalistische Land sie für seinen Aufbau brauchte ...
23.12.2019
14:46 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Swiss-Propaganda-Research zur Lügen-Propaganda im Jugoslawienkrieg
eine exzellente Zusammenstellung der wichtigsten Ereignisse rund um den Jugoslawienkrieg in vier wichtigen Punkten: 1. Das serbische “Todeslager” (1992) 2. Die Marktplatz-Massaker in Sarajewo (1992-1995) 3. Der “Genozid von Srebrenica” (1995) 4. Kosovo: “Hufeisenplan”, Racak und Rogovo, etc. (1999) Allen Punkten ist gemeinsam, dass es sich um Falsche-Flagge- oder irreführende Aktionen handelt. Propaganda im Jugoslawienkrieg
22.12.2019
18:19 [TASS] (E)
Poroshenko himself insisted Minsk agreements be signed by Donbass leaders — Putin
The Russian president pointed to the fact that elections were held in the two republics of Donbass, which, according to him, is democratic. Former Ukrainian President Pyotr Poroshenko himself asked in February 2015, when the Minsk agreements were signed, that leaders of the Donbass republics put their signatures under them, Russian President Vladimir Putin said at an annual news conference on Thursday. "Pyotr Alekseyevich insisted that signatures of the leaders of those two unrecognized republics be put under these agreements," he said answering a question from a Ukrainian journalist about when a decision would be taken to disband the leadership of the People’s Republics of Donetsk and Lugansk (DPR and LPR respectively).
17:51 [EU Facts] (E)
The roots of the “Brussels EU”
Newly discovered documents reveal that the undemocratic structure of the “Brussels EU” has its roots in the post WWII plans of the IG Farben/Nazi-coalition in a conquered Europe. Following are a few of the most important documents, to be used by teachers, politicians and anyone who is interested in preventing the “Brussels EU” from establishing a dictatorship of corporate interests in Europe.
17.12.2019
3:15 [The Saker] (E)
Hillary Clinton’s Six Foreign-Policy Catastrophes
by Eric Zuesse for The Saker Blog - INTRODUCTION TO THIS UPDATED REPUBLICATION. Though Hillary Clinton will, of course, be the direct topic here, we are now in the primaries-season for the 2020 elections, and almost all of the contenders for the Democratic Party nomination — and especially Biden, Buttigieg, and all of the others, except for Sanders and Gabbard — are foreign-policy clones of Ms. Clinton and of her former boss Mr. Obama. Therefore, Democrats should know what type of foreign policies they would be voting for, if they will be voting for such a candidate, as she and Obama both were. The foreign policies, that are documented here, were, after all, their foreign policies — not their campaign-rhetoric, but the actual, delivered, reality. This article describes that reality, up through the end of Obama’s first term. All of these policies were continued into Obama’s second term, which began in 2013.
15.12.2019
19:01 [The Sun] (E)
Tricks Of The Trade
Alfred McCoy On How The CIA Got Involved In Global Drug Trafficking
14.12.2019
15:12 [Russia Insider] (E)
WW2 War Crimes of Churchill and the Americans Were Far Worse Than Hitler`s
When we want to demonize someone the worst epithet we can think of is to call him a Nazi or compare the person to Hitler, as Hillary Clinton did when she declared Russia’s President Putin “the new Hitler.” This ingrained habit comes from the influence of the massive anti-German World War II propaganda. Revisionist historians who have actually dug up the buried evidence and examined it have made a case that whatever the Nazi crimes, they were rivaled, if not exceeded, by those of Churchill and the Americans.
13.12.2019
1:14 [German Foreign Policy] (D)
Deutsche Neuordnung Europas
(...) Die "Neuordnung Europas" ist sowohl stets wiederkehrender Vorwand als auch ausgesprochene Zielsetzung deutscher Expansionspolitik...Der weltweit zweitgrößte Medienkonzern Bertelsmann (Gütersloh) finanziert Hegemonialentwürfe für die "Neuordnung Europas" und kooperiert dabei mit dem Berliner Aussenministerium. In dem vorliegenden Band werden "Grenzrevisionen" in Ost- und Südosteuropas erwogen (Ungarn, Jugoslawien, Ukraine, Kasachstan usw.). Bestandteil der in Deutschland entworfenen "ethnischen" Neuordnung ist die statistische Selektion von europäischen "Minderheiten", darunter "Juden" und "Zigeuner".(...)
12.12.2019
23:19 [The Unz Review] (E)
The Forgotten Media Purges of the Great Depression
One of the more enduring myths accepted as reality in our modern society is that America has a relatively free press. The ruling authorities and their entrenched accomplices promote that lie as diligently as they work to ensure that it never again becomes true. America did have a mostly free and independent press until the rise of broadcasting in the 1920s. Within a few years, a small group of Republicans, progressives and corporate interests successfully nationalized the airwaves with restrictive licensing that blocked competition, rewarded insiders and squelched dissent.
11.12.2019
0:19 [Madaniya] (F)
Le Pakistan face au défi du Monde post occidental 1/2
Première République islamique de l’histoire, le Pakistan, un pays tout entier voué à l’Islam, a longtemps fait office de «body guard» de la dynastie wahhabite, le gardien des lieux saints de l’Islam, l’incubateur absolu du terrorisme islamique. Mais, face au défi représenté par le «Monde post occidental», matérialisé par la montée en puissance de l’Asie au premier rang des continents de par son importance économique et démographique, le «pays des purs» tend à abandonner sa fonction hideuse de base arrière du djihadisme planétaire pour un rôle plus valorisant de partenaire stratégique de la Chine, via le projet OBOR, la première puissance mondiale en devenir.
10.12.2019
7:23 [Hartmut Barth-Engelbart] (D)
Tiananmen: Das Massaker, das es nie gab
Facebook hat meine Sperre bis zum 16. 12. 0.45Uhr verlängert. Auf meine Beschwerden bei FB kommt keine Antwort, bzw. die Antwort ist: Verlängerung der Sperre. Bitte teilen, weiterverbreiten (Chronologie der FB-Sperren für HaBE allein 2019 siehe unten)
6:49 [Stalker Zone] (E)
Crimea Will Be Russian: SBU Bugging Reveals Secrets of Euromaidan’s “Last Supper”
At the most recent time of Euromaidan, on December 14th 2013, a photo of the “last supper” flew around on the Ukrainian segment of the Internet. Yatsenyuk, Klitschko, and Tyagnibok met with Senator John McCain and then US Ambassador Geoffrey Pyatt from the United States at the Intercontinental Hotel. The photo shows McCain dominating, and the opposition trio attentive to him. What was the conversation about back then? It turns out that this is no secret for the SBU, because eavesdropping devices were installed in the room where the negotiations were taking place.
07.12.2019
10:14 [Zero Hedge] (E)
Ukraine Was The Origin Of The Trump-Russia Collusion Hoax
December 2015 was a pivotal month in many respects...
06.12.2019
19:01 [Free21] (D)
Der 11.9.2001 markiert eine Zeitenwende - Die Lügenkriege
Es gab eine Zeit, da musste Staat A, wollte er Staat B angreifen, nachweisen, dass er in Selbstverteidigung handelt. Er musste solide Beweise dafür vorlegen, dass er angegriffen wurde und dass ein Gegenangriff unausweichlich war. Seit 2001 ist diese Regel nicht mehr in Kraft.
18:24 [Jacobin] (E)
Why the Early German Socialists Opposed the World’s First Modern Welfare State
BY ADAM J SACKS - Otto von Bismarck built the world’s first welfare state, but his intent was to kill the rising workers’ movement. It’s a reminder that socialists don’t just want to use the welfare state to keep starvation at bay — we want to build the foundation for working-class emancipation.
05.12.2019
15:08 [The Unz Review] (E)
Roosevelt Conspired to Start World War II in Europe
Establishment historians claim that U.S. President Franklin D. Roosevelt never wanted war and made every reasonable effort to prevent war. This article will show that contrary to what establishment historians claim, Franklin Roosevelt and his administration wanted war and made every effort to instigate World War II in Europe.
14:26 [Aftonbladet] (E)
"Our sons are plundered of their organs"
26 AUG 2009- Palestinians accuse the Israel Defense Forces of taking organs from their victims. Donald Boström writes about an international organ trafficking scandal – and about the time he saw the cut-up dead body of a nineteen-year old Palestinian.
04.12.2019
23:33 [Voltaire Netzwerk] (D)
Multilateralismus oder Völkerrecht?
Anders als es die gängige Meinung sieht, steht der von den Europäern geförderte Multilateralismus nicht im Gegensatz zu dem heute von den Vereinigten Staaten praktizierten Bilateralismus, sondern im Gegensatz zum Völkerrecht. Das von Präsident Emmanuel Macron organisierte "Pariser Friedensforum" hat nicht die Erarbeitung einer Methode zur Konfliktverhütung ermöglicht, sondern nur zu dem Versuch geführt, die Reste von vier Jahrhunderten europäischer Hegemonie zu retten.
02.12.2019
23:05 [Histoire et Société] (F)
la Bolivie redevient un pays gouverné par les Etats-Unis, les néonazis et les narcostrafiquants
Les derniers jours du coup d’État en Bolivie témoignent, en grande partie grâce à la médiocrité de leurs exécuteurs, de la personnalisation du procès qui a été intenté pour dissimuler les intérêts d’acteurs étrangers. La conception de ce coup d’Etat laisse penser que le changement de régime a été inspiré par les modèles politiques des décennies précédentes. Il faut remonter aux années 70-80, lorsque des militaires formés par les Etats-Unis ont attaqué le pouvoir et se sont employés à faire leurs propres affaires sous la façade des institutions de l’État.
104 Einträge

Warning: fopen(inc/cache/kat_71__0_.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Zitat des Tages
Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille.
Friedrich Nietzsche