Net News Global geht mobil     
 10.04.20 1:15  Postkasten |  Impressum 
Aktuelles (35) [der letzten 24 Stunden]
Topthema - Aktuelle Hotspots (2)
17:16 [antikrieg.com]
Zu Venezuela und Iran stehen
Die Regierung Donald Trump hat ihren Traum vom Regimewechsel in Venezuela und im Iran nicht aufgegeben. Sie hat geschworen, die Sanktionen, die in beiden Ländern buchstäblich Tausende von Menschen getötet haben, nicht zu lockern. Tatsächlich haben sie sie sogar verschärft und behaupten, dass ihre Bemühungen, genau das zu tun, irgendwie humanitär seien.
14:47 [Muslim-Markt]
Event 201 - Verschwörung oder Verschwörungstheorie zu Corona?
Eine Simulations-Übung zu einer möglichen Corona-Pandemie, die am 18. Oktober 2019 stattfand, hieß „Event 201“. Über jene Simulation wurde von den Politikern und ihren Presstituierten bisher wenig verlautbart, und wenn doch, dann nur um Verschwörungstheoretiker zu diskreditieren. Das ist deshalb so erstaunlich, weil doch eine derart hochdotierte Simulations-Übung – noch dazu so kurz vor dem echten Ausbruch – viele aufschlussreiche Erkenntnisse hätte erbringen müssen, von denen viele hätten profitieren können.
Welt - Afrika (2)
9:09 [Hartmut Barth-Engelbart]
CORONA 27: Kenianischer Senator ruft zum Widerstand gegen COVID 19 -Medikamenten-Tests in Afrika auf
Es steht noch nicht fest, wo die Impfstoffe, die Bill Gates in 7 neuen Fabriken herstellen lassen will, getestet werden sollen: vielleicht in Reservaten der Ureinwohner. Die lassen sich besser abriegeln, für den Fall, dass etwas schief gehen sollte. Oder besser doch im Rahmen eines USAIDs-Hilfsprogrammes gegen die CORONA-Pandemie in Afrika. Das wäre nicht das erste mal, dass man das mit einer “win-win”-Lösung versucht. Entwicklung eines Impfstoffes mit Entwicklungshilfe. Doch gegen eine solche “Pandemie-Bekämpfungshilfe” regt sich in Afrika Widerstand
8:47 [RT Deutsch]
"Afrika ist kein Testlabor!": Covid-Diskussion französischer Experten sorgt für Welle der Empörung
von Kani Tuyala - Das Gespräch zwischen den beiden französischen Experten hatte es in sich. Vor laufender Kamera wurde darüber diskutiert, ob es nicht sinnvoll sei, einen möglichen Corona-Impfstoff zunächst an Afrikanern zu testen. Nach einer Welle der Empörung ruderte einer der Wissenschaftler halbherzig zurück. Krisen so heißt es, fördern das Beste und das Schlechteste im Menschen zutage. Manchmal legen sie aber auch nur schlicht die ohnehin vorhandenen Abgründe der globalen Machtstruktur und das ihr zugrundeliegende Denken offen. Die Corona-Krise macht da keine Ausnahme.
Welt - Lateinamerika (2)
9:10 [German-Foreign-Policy]
Die Pandemie als Druckmittel - Kanonenbootpolitik
Die EU nutzt die Covid-19-Pandemie als Druckmittel gegen die Regierung Venezuelas. Hintergrund sind die US-Sanktionen gegen das Land, die die venezolanische Wirtschaft massiv schädigen und den Kampf gegen das Covid-19-Virus erheblich behindern. Washington will die Sanktionen nur aussetzen, wenn die Regierung in Caracas zurücktritt. Wolle Caracas "verheerende Auswirkungen auf die Menschen" verhindern, müsse es die US-Forderung erfüllen, verlangt auch die Europäische Union. Brüssel ist seinerseits nicht bereit, seine Sanktionen gegen Venezuela zu beenden, obwohl UN-Generalsekretär António Guterres seit Ende März explizit fordert, wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen umgehend auszusetzen, um den Kampf gegen die Pandemie nicht zu behindern. Mehr als zwei Drittel aller Staaten unterstützen das, ausgenommen vor allem die Länder der EU und Nordamerikas. Deutschland trägt zudem Mitschuld daran, dass der IWF Caracas Nothilfe-Mittel verweigert:
9:08 [RT Deutsch]
Venezolanische Regierung wendet sich mit Brief an Deutsche Welle und fordert Rücknahme von Fake-News
von Florian Warweg - "Venezolanische Küstenwache rammt absichtlich deutsches Kreuzfahrtschiff in internationalen Gewässern". Diese Meldung brachte der deutsche Staatssender Deutsche Welle mit Verweis auf den Spiegel am 3. April. Doch Radarbilder und Funkaufzeichnung zeichnen ein anderes Bild. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland mit nachweislichen Falschmeldungen über Venezuela auf sich aufmerksam macht. Fast genau vor einem Jahr blamierte sich die Deutsche Welle (DW), als sie am 14. April 2019 groß titelte: "PRESSEFREIHEIT - Deutsche Welle in Venezuela abgeschaltet". In den sozialen Medien versah DW die Meldung zudem mit dem Hashtag #Zensur. Bundesregierung und Auswärtiges Amt intervenierten und verurteilten die angebliche Abschaltung durch die venezolanische Regierung.
Welt - Nordamerika (1)
8:56 [NachDenkSeiten]
Das Virus wirft Schlaglichter auf Amerikas größte Verrücktheiten
Was passiert, wenn ein neues Virus auf ein zwar irre teures, aber nur für wenige wohlhabende Menschen taugliches Gesundheitssystem trifft, zeigt sich derzeit in New York, vor allem in New York City.
Welt - Weltpolitik (1)
14:17 [Ceiberweiber]
The Corona Diaries (12): 9. April 2020
Es wird immer klarer, wie sehr mit Corona-Zahlen manipuliert wird, etwa in dem Tote ohne Untersuchung dem Virus zugeschrieben werden. Weil das noch nicht genügt, schreiben manche Medien selbst solche mißinterpretierten Daten noch in die Höhe. Zugleich wird die Überwachung vorangetrieben, per App, die auch imstande sein soll, Corona „am Husten“ zu erkennen. Es wird vielen bewusst, dass ihre verfassungsmäßigen Rechte verletzt werden ohne dass es einen gerechtfertigten Anlaß dafür gibt. Unverständlicher Weise ist die Regierung in Umfragen „beliebt“, doch da scheiden alle gleich aus, die nicht damit einverstanden sind, dass der Anruf aufgezechnet wird. So kommt man auch zu angeblich hoher „Zustimmung“ für Überwachung per App, denn wer dies nicht will, wird gar nicht erst befragt. Wer noch ein Mininum an Vertrauen hatte, dass in der Regierung ein Rest an Verantwortungsgefühl und Sachverstand sitzt, wird durch aktuelle Statenments bitter enttäuscht.
Europa - Allgemein (3)
9:11 [AmericanRebel]
Die Banken zur Kasse bitten – Portugals Präsident fordert den Beitrag der Banker ein
In einem Online-Meeting mit den Vorsitzenden der größten Banken Portugals besprach Portugals Präsident Marcelo R. de Sousa den Beitrag, den die Banken in der aktuellen Krisensituation leisten können, wollen, müssen.
9:06 [The Saker]
Ukrainian Peace Process Collapses
by Eric Zuesse for The Saker Blog - News has only gradually seeped out that the Minsk II agreement, to find a peaceful way to end the war between Ukraine and its breakaway far eastern Donbass region, collapsed on March 26th. It was an agreement which Francois Hollande of France and Angela Merkel of Germany had established with Vladimir Putin of Russia, on 11 February 2015, in Minsk, Belarus.
8:57 [Strategic Culture Foundation]
Corona’s Biggest Victim Is Yet to Come. The EU Itself. But Don’t Worry, Top Officials Are Talking to Albania
Will the European Union itself become the first real institutional victim of corona? It seems that the warning signs are already there as we see genuine anger and vitriol across the 27-nation bloc from people of all walks of life, who fall victim to the 21st century plague. What Corona has re-impounded is the uselessness of the EU, its impotence and delusional idiocy and above all its futility.
Europa - Wirtschaft (1)
9:10 [German-Foreign-Policy]
Germany First (III) - Eurobonds für die Weltmacht
Trotz massivsten Drucks anderer EU-Staaten und zuletzt auch aus dem Inland hat die Bundesregierung auf der gestern begonnenen Videokonferenz der Euro-Finanzminister die Einführung von "Coronabonds" zu verhindern versucht. Hatten zunächst vor allem Italien, Spanien und Frankreich auf die Maßnahme gedrungen, so sind inzwischen auch Stimmen im deutschen Establishment laut geworden, die Bundesregierung dürfe sich der Maßnahme nicht mehr verweigern. Ursache ist, wie etwa führende Politiker von Bündnis 90/Die Grünen erklären, dass ein ökonomischer Kollaps Italiens und Spaniens bedeutende Absatzmärkte der deutschen Exportindustrie schwer beschädigen würde - und dass sich beide Länder, falls deutsche Hilfe ausbleibe, China zuwenden könnten; das müsse verhindert werden.
Deutschland - Demokratie und Politik (3)
9:03 [TauBlog]
Die Botschaften von Scholz und Maas
Die EU-Finanzminister beraten über einen Mechanismus, der allen dabei helfen soll, die Coronakrise zu überstehen. Scholz und Maas senden im Vorfeld solidarische Botschaften, planen aber ein neues Austeritätsregime unter deutscher Kontrolle.
8:49 [TauBlog]
Auf Sicht fahren ist grundfalsch
Bei Nebel sollte man auf Sicht fahren, eine beliebte politische Floskel, um das Risiko von Schäden zu minimieren. Legt man diesen Maßstab an die aktuelle Corona-Politik von Bundes- und Landesregierungen an, muss sich aber schnell etwas ändern.
8:44 [Die Freiheitsliebe]
Rassismus in Zeiten der Corona-Krise
Gerade in Zeiten der Corona-Krise müssen wir lautstarke Zeichen gegen Rassismus setzen! Diese Krise zeigt wie durch ein Brennglas die Missstände in unserer Gesellschaft auf.
Deutschland - Lobbyismus und Korruption (1)
9:09 [LobbyControl]
Lobbyismus und Demokratie in der Corona-Krise
Die Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor eine bisher ungekannte Herausforderung. Die Krise betrifft jede und jeden von uns, sozial, ökonomisch, gesundheitlich aber auch als Bürgerinnen und Bürger in unseren demokratischen Grundrechten. Gerade in Zeiten großer gesellschaftlicher Umbrüche muss sich auch die Demokratie bewähren. Insbesondere die Aushandlung der Lastenverteilung der Krise sowie schnell geschnürte Maßnahmenpakete bergen Risiken einseitiger Einflussnahme. Gerade jetzt müssen politische Entscheidungsprozesse transparent gestaltet werden, damit sie nicht einseitig von finanzstarken Lobbygruppen verzerrt oder ausgenutzt werden. Das werden wir als LobbyControl in den nächsten Wochen genau beobachten.
Deutschland - Medien und Meinungsmache (3)
9:09 [BILDblog]
Nicht alles steht im Zusammenhang mit der Corona-Krise
An manchen Dingen ändert auch das Coronavirus nichts — die „Bild“-Redaktion ist und bleibt nicht in der Lage, Studienergebnisse ordentlich wiederzugeben. An manchen Dingen ändert auch das Coronavirus nichts — Hamburgs Immobilien sind und bleiben (fast) unerschwinglich. … schreibt „Bild“-Chefreporter Jörg Köhnemann heute. In der Überschrift und der dazugehörigen Dachzeile wird Köhnemanns Aussage noch einmal bekräftigt: Screenshot Bild.de - Trotz Corona-Krise - Immobilien-Preise gehen weiter durch die Decke. Tatsächlich besteht zwischen den „Staun-Fakten“ zum Hamburger Immobilienmarkt, über die Bild.de schreibt, und der Corona-Krise allerdings überhaupt kein Zusammenhang. Es kann kein Zusammenhang bestehen, weil es um völlig unterschiedliche Zeiträume geht.
9:06 [BILDblog]
Atemschutzmasken-Wucherpreise im „Deal des Tages“
Unsere Redaktion durchforstet jeden Tag für Sie das Internet auf der Suche nach den besten Angeboten und präsentiert Ihnen an dieser Stelle den „Deal des Tages“. Egal, ob Sie ein echter Sparfuchs oder nur ein Hobby-Schnäppchenjäger sind, hier werden Sie jeden Tag auf das beste Angebot aufmerksam gemacht, das man zur Zeit im Internet finden kann. Das ist doch mal ein toller Service, den die Redaktion der „Hamburger Morgenpost“ bietet. Und was hat die „Mopo“ heute für uns Hobby-Schnäppchenjäger und Sparfüchse?
8:48 [RT Deutsch]
Andreas Kynast versteht keinen Spaß: Wie das ZDF Vorwürfe gegen RT und Sputnik erfindet
Die öffentlich-rechtlichen Medien wahren den Anschein der Seriosität – sie erlauben sich auch ab und zu ungefährliche Regierungskritik. Aber wenn es darum geht, RT und Sputnik böse Absichten zu unterstellen, schrecken sie vor groben Manipulationen nicht zurück. Die massive Medienkampagne gegen RT und andere russische Medien, die vor wenigen Wochen in der Bild und beim Tagesspiegel begann, hat nun ihren Höhepunkt erreicht – das Thema durfte am Sonntag im ZDF die beste Sendezeit erhalten. Dabei haben die Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht nur wortwörtlich absurde Anschuldigungen vonseiten einer EU-Taskforce wiederholt, sondern mit eigenen "hausgemachten" Lügen und Verdrehungen gepunktet.
Feuilleton - Meinung und Debatte (4)
9:05 [KenFM/YouTube]
Am Telefon zum Gefahrenpotential der Corona-Viren: Claus Köhnlein
Dr. Claus Köhnlein ist Internist mit eigener Praxis in Kiel und beschäftigt sich nicht erst seit der Corona-Krise mit Viren. 2009 veröffentlichte er das Buch "Virus-Wahn: Schweinegrippe, Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio. Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht". Damals wie heute legt sich der Arzt mit der Pharma-Industrie an, indem er Fragen stellt. Zum Beispiel wie man aktuell von erhöhter Sterberate bei Corona sprechen kann, wenn die Zahlen hinter der Statistik alles andere als valide sind.
9:03 [Blauer Bote]
Dr. Jefferson (University of Oxford): Corona-Lockdown sinnlos
Das British Medical Journal (BMJ) berichtet in dem Artikel „Covid-19: four fifths of cases are asymptomatic, China figures indicate„, dass 4 von 5 testpositiven Coronapatienten keine Symptome zeigen. Dr. Thomas Jefferson, Epidemiologe und Research Fellow der University of Oxford, hinterfragt den Sinn des Lockdowns. Er kritisiert die öffentlichen Maßnahmen von Regierung und Behörden.
9:03 [Blauer Bote]
Prof. Knut Wittkowski: Maßnahmen zu Covid19 allesamt kontraproduktiv
In einem Youtube-Video klärt Professor Dr. Knut Wittkowski aus New York darüber auf, dass es sich bei Corona nicht um einen Killervirus handelt und dass die getroffenen Anti-Corona-Maßnahmen kontraproduktiv sind. Er steht damit in einer Reihe mit etlichen weiteren Experten, die gegen die Notstandsmaßnahmen Sturm laufen.
9:01 [Rubikon]
Himmel oder Hölle?
„Grund zur Panik besteht nur, wenn wir auch nach dem Corona-Notstand aus Angst das Falsche tun“, erklärt Bestseller-Autor Sven Böttcher im Video-Interview mit Jens Lehrich. Ob unsere Lockdown-Entscheidung am Ende mehr Leben gerettet als gekostet haben wird, wissen wir erst in ein paar Monaten – oder erfahren es zweifelsfrei. Aber wir haben eine Entscheidung getroffen, Fakten geschaffen und gewaltige Folgen losgetreten, die sich bereits abzeichnen. Was uns dennoch mitten im herrschenden Streit trotz aller Pöbeleien und Denunziation verbindet, ist unsere Angst. Die Angst vor dem Tod und die Angst vor dem Untergang. Stellen wir uns dieser Angst, erkennen wir aber, dass gar kein Grund zur Panik besteht, und dass wir vor einer historischen Chance stehen, die Welt tatsächlich vom Kopf auf die Füße zu stellen.
Feuilleton - Kunst und Kultur (1)
8:45 [Die Freiheitsliebe]
Bist du wach? – Rap gegen Rassismus – Songtext
Der Terror von Hanau hat 10 junge Menschen das Leben gekostet. Die Namen der Toten sind für viele schon wieder vergessen, der rechte Terror nicht mehr in den Schlagzeilen. Doch 17 Deutschrapper und eine Rapperin erinnern an die Toten und beziehen klar Position gegen AfD und rechte Hetze. Wir dokumentieren hier den den Songtext von Nate57, Veysel, Sinan G, Kool Savas, Rola, Disarstar, Maestro, Hanybal, Celo & Abdi, Manuellsen, Silla, Credibil, Ali471, Milonair, Mortel, KEZ...
Themen - Bevölkerungskontrolle (1)
9:02 [Makadomo]
Ayelet Shachars „Shifting Border“ in der Corona-Krise
Überwachung hat einen dramatischen Preis. Selbstverständlich zählt der Schutz unserer Gesundheit zu den wichtigsten Errungenschaften der zivilisierten Welt, auch wenn vielerorts die Politik tatsächlich versagt hat, wie man unschwer gerade während der Corona-Krise feststellen muß. Dennoch ein Grund mehr mit Nachdruck verantwortliche Regierende an ihren Auftrag zu appellieren, sich für Menschen einzusetzen, statt sie unnötig zu belasten.
Themen - Bürokratie (1)
9:04 [Blauer Bote]
Die Obduktion der Corona-Toten
Prof. Püschel nach Obduktionen in Hamburg: „Ohne Vorerkrankung ist an Covid-19 noch keiner gestorben“. Professor Dr. Klaus Püschel ist Rechtsmediziner und Chef der Hamburger Rechtsmedizin. Das Hamburger Gesundheitsamt hatte beschlossen, im Rahmen der Corona-Krise Verstorbene zu obduzieren und Prof. Püschel leitet diese Obduktionen. Die Bundesbehörde Robert-Koch-Institut unter Leitung des Tierarztes Professor Dr. Wieler will dagegen Obduktionen verhindern – ein höchst ungewöhnlicher Vorgang.
Themen - Geschichte (3)
9:04 [Hartmut Barth-Engelbart]
Bill & Melinda Gates Foundation und die Schockstrategie des Bundesinnenministeriums
Der These einer Reihe von Medizinhistorikern, dass die “Spanische Grippe” das End-Ergebnis einer gigantischen militärischen Impfaktion gegen den Grippe-Ausfall in den kämpfenden Truppen war, muss ich weiter nachgehen: mehr dazu in einem Video mit einem Interview mit dem Wiener Arzt Dr. Jaroslav Beslky und zu Bill Gates und der Rolle seiner Stiftung in der "CORONA-Krise"
9:00 [Consortium News]
Collateral Murder’ and the My Lai Massacre
Comparing the reaction to the evidence of two war crimes reveals how much the United States has changed in the past 50 years, writes Joe Lauria. To gauge the transformation in the response by the U.S. military, the mainstream media and the public to a U.S. war crime, one need only compare the reactions to two of the most heinous American crimes: the 1968 My Lai massacre in Vietnam and the gunning down of innocent Iraqis on a Baghdad street in 2007. The latter was captured on a cockpit video from attacking Apache helicopters and revealed in a video released by WikiLeaks ten years ago today. Wikileaks obtained the video from a conscientious U.S. Army intelligence analyst, Chelsea Manning. The My Lai incident was revealed to the public in Nov. 1969 through the reporting of investigative journalist Seymour Hersh.
8:41 [Die Freiheitsliebe]
Traditionslinien für eine neuzeitliche Friedensethik und -politik: Lernen aus der Geschichte
Vor über 100 Jahren stürzte Deutschland Europa in einen verheerenden Krieg. Die moralischen Folgen waren katastrophal: Die Weigerung seitens nationalistischer Kräfte, die historische Wahrheit anzuerkennen, führte geradewegs in den Nationalsozialismus. Die evangelische Kirche hatte daran erheblichen Anteil. Angesichts neu aufflammender nationalistischer Töne mahnt Reinhard Gaede, aus der Geschichte zu lernen.
Themen - Gesundheit (2)
15:39 [Actuarium [Youtube]]
Französische Virologen: Impfstoff an Afrikanern testen!
Rassisten als Top-Virologen in Europa
9:03 [Blauer Bote]
Prof. Sam Vaknin: COVID-19 nicht viel schlimmer als eine schlimme Grippe
In einem Video äußert sich Professor Sam Vaknin zum Coronavirus. Er sagt, dass die Sterberaten viel geringer sind als es öffentliche Verlautbarungen sagen. Damit steht er in einer Reihe mit immer mehr Experten, die die amtlichen Zahlen für grotesk überhöht halten. Er ruft dazu auf, Angaben zu Corona zu misstrauen und diese zu überprüfen.
Themen - Globalisierung und Globalismus (2)
9:00 [Consortium News]
COVID-19: The Bigger Picture Hiding Behind the Virus
Agents outside our control with their own vested interests – politicians, the media, business – construct reality, much as a film-maker designs a movie, says Jonathan Cook. Things often look the way they do because someone claiming authority tells us they look that way. If that sounds too cynical, pause for a moment and reflect on what seemed most important to you just a year ago, or even a few weeks ago. Then, you may have been thinking that Russian interference in western politics was a vitally important issue, and something that we needed to invest much of our emotional and political energy in countering. Or maybe a few weeks ago you felt that everything would be fine if we could just get Donald Trump out of the White House. Or maybe you imagined that Brexit was the panacea to Britain’s problems – or, conversely, that it would bring about the UK’s downfall. Still Feel That Way?
8:57 [Strategic Culture Foundation]
Eyes Wide Open: Will the ‘Masters of the Universe’ Notice No One Takes Them Seriously Anymore?
Alastair Crooke - The intrusion of some wholly extraneous event – like a pandemic – into any given status quo doesn’t necessarily break it, in and of itself. But it exposes cruelly the shortcomings and workings of the existing status quo. It shows them, as not just stark naked, but also with its dark backstage of barely legal, dole-outs to business, and Wall Street friends, suddenly spotlighted.
Themen - Wirtschaft und Finanzen (1)
9:02 [Der Überflieger]
Der Coin-Report vom 7. April 2020
Ab sofort bekommt ihr von mir jeden Dienstag, eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse, welche sich im Bereich der Kryptowährungen abgespielt haben. Heute gibt es zusätzlich eine Zusammenfassung über die Marktentwicklung von Bitcoin & Co vom ersten Quartal dieses Jahres.
Themen - Zweifelhaft oder Übernatürlich (1)
9:08 [Free21]
Wuhan-Virus?
Am 8. Mai 2015, zufällig der 70. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges in Europa, veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation eine Empfehlung zur Benennung von Infektionskrankheiten. Behörden und Medien sollten es vermeiden, eine neue Krankheit nach dem angeblichen Ort oder der Nation des Ausbruchs zu benennen, wie es bei der „Spanischen Grippe“ getan wurde, oder nach dem Trägerorganismus wie bei der „Schweinegrippe“ oder „Vogelgrippe“, nach Berufsgruppen, wie der „Legionärskrankheit“, oder nach dem Namen des Entdeckers, wie der „Chagas-Krankheit“...Das Sportteam der US-Streitkräfte marschiert bei der Eröffnungszeremonie für die militärischen Weltspiele 2019 in Wuhan, China...Zwei Wochen nach der Militärolympiade, das ist die Inkubationszeit von COVID 19, gab es die erste bekannte Infektion in Wuhan...Am selben Tag, als die Spiele begannen, fand in den USA eine Übung statt, in der eine Corona-Virus-Pandemie simuliert wurde.
Kategorien  Archiv  Links
Zitat des Tages
Bewirke Harmonie der Mitte, und Himmel und Erde kommen an ihren rechten Platz, und alle Dinge gedeihen.
Li Gi, Das »Buch der Sitten«