Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Er sagte mir: Wir werden 7 Länder angreifen und deren Regierung in innerhalb von 5 Jahren stürzen. Wir werden mit dem Irak beginnen, und dann nehmen wir uns Syrien, Libanon, den Sudan, Libyen, Somalia und abschließend den Iran vor.
  Wesley Clark
 17.11.19 9:07                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

16.11.2019
8:43 [Makadomo] (D)
Hartz-IV-Sanktionen immer noch nicht abgeschafft
Sozialrassismus weiterhin geduldet. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 05. November eben nicht generell Sanktionen verurteilt, sondern hält sie als grundsätzlich für zulässig, lediglich die Höhe wurde bis auf weiteres begrenzt. Eine schallende Ohrfeige an alle Betroffenen, eine Befürwortung sozialrassistischer Vorgehensweise mit jener Gesetzgebung, um Menschen zu gängeln.
15.11.2019
7:31 [Neues Deutschland] (D)
Meine Lebenserwartung, deine Lebenserwartung
Rente mit 70: Das sei jetzt opportun, wegen der erhöhten Lebenserwartung – findet die Bundesbank. Aber die Lebenswartung gibt es gar nicht. Es kommt immer drauf an, wen man meint.
14.11.2019
7:07 [youtube] (D)
Winter und Tichy: "5 vor 12" - Grundrente: So ruiniert die GroKo das Rentensystem
Die Grundrente wird groß gefeiert. Dabei werden nur wenige begünstigt; darunter viele, die keine Hilfe brauchen. Dafür gehen diejenigen leer aus, die wirklich Hilfe benötigen. Dabei haben die Rentner hohe Beiträge bezahlt - und werden jetzt behandelt wie Bittsteller der Politik.
07.11.2019
21:08 [egon-w-kreutzer.de] (D)
Monatsbericht Arbeitsplatzvernichtung Oktober 2019 - Über 65.000 Jobs weniger
Die am 21. September 2019 neu aufgesetzte Statistik der Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland, in welcher die Nachrichten über erfolgten, bzw. bevorstehenden Stellenabbau erfasst werden, unabhängig davon, ob Arbeitsplätze wegen gesetzlicher Vorgaben (Kohle-Ausstieg), Auftragsmangel oder Insolvenz wegfallen, weist für den Oktober 2019 den Abbau von 65.113 Stellen nach.
06.11.2019
20:47 [TauBlog] (D)
Der Unsinn mit dem Fördern und Fordern
Das Prinzip des Förderns und Forderns ist eigentlich immer nur ein Prinzip des Forderns. Über die Seite des Förderns wird nie nachgedacht, übrigens auch nicht vom Bundesverfassungsgericht, das völlig weltfremd von Brücken in die Erwerbsarbeit sprach.
17:51 [Der Postillon] (D)
https://www.der-postillon.com/2019/11/goering-eckardt.html
Eine Politikerin, die während der Regierungszeit von Rot-Grün als Fraktionsvorsitzende der Grünen maßgeblich daran beteiligt war, die umstrittenen Hartz-IV-Reformen gegen innerparteiliche Widerstände durchzusetzen, hat nun das Urteil des Bundesverfassungsgericht begrüßt, das die Hartz-IV-Sanktionen größtenteils als verfassungswidrig einstufte. "Auch wenn das gestrige Urteil nur die über 25-Jährigen betroffen hat, ist doch jedem klar, dass Respekt und Menschenwürde auch für den Umgang mit jungen Menschen gelten muss", sagte Katrin Göring-Eckardt (Grüne), die zu Beginn des Jahrtausends dafür kämpfte, Respekt und Menschenwürde im Umgang mit Menschen jeden Alters abzuschaffen.
27.10.2019
10:44 [Politica-Comment] (D)
Der Deutsche Gewerkschaftsbund feiert 70. Geburtstag – Schattenseiten ausgeblendet
Diese Woche feierte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) seinen 70. Gebutstag. Heute hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in seinen Einzelgewerkschaften zusammen rund 6 Millionen Mitglieder, nur noch halb so viele wie vor 30 Jahren. Zu den Ursachen für diesen Mitgliederschwund gehört vor allem, dass sich die Industrielandschaft stark gewandelt hat.
10:02 [Aufgewachter] (D)
Viel zu wenig Erwerbslose wehren sich gegen vermeintliche Vermittlungshemmnisse
Fehlende Arbeitsplätze sind Grund für millionenhafte Maßnahmezuweisungen
22.10.2019
18:49 [Makadomo] (D)
Rentenpolitik: Bundesbank verhöhnt Arbeitnehmer
Wann kommt endlich das BGE? Ausgrenzung findet permanent statt, ob in Entwicklungsländern oder aber in angeblich reichen Industrienationen wie hierzulande. Wieso angeblich? Weil der Reichtum sich nur auf diejenigen bezieht, die ein sorgloses Leben führen dürfen bis hin zu den wirklich Superreichen, von deren Vermögen sie nonstop partizipieren. Geld regiert weiterhin die Welt.
18:33 [RT] (D)
Arbeiten bis zum Umfallen: Bundesbank fordert Rente ab 69 Jahren und vier Monaten
Ein weiter steigendes Rentenalter dürfe kein Tabu sein, so die Bundesbank in ihrem jüngsten Monatsbericht.
20.10.2019
18:31 [RT] (D)
Bundesarbeitsgericht erteilt Freibrief für Sklaverei
von Susan Bonath - Nach der Pleite eines Subunternehmers können Beschäftigte ihren Lohn nicht vom Bauherren einfordern. Das entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt am Mittwoch. Die Schwerarbeit der Bauarbeiter für den Shopping-Tempel "Mall of Berlin" wird somit nicht entlohnt. Eigentlich heißt es, die Sklaverei sei in Deutschland längst abgeschafft. Doch nun hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt das Gegenteil bewiesen. Mitten in der deutschen Hauptstadt haben vor allem rumänische Arbeiter für das Milliarden-Luxusprojekt "Mall of Berlin" geschuftet. Und viele wurden, wie das bei Sklaverei üblich ist, nie dafür bezahlt.
14.10.2019
19:24 [Makadomo] (D)
Solidarität mit Ufuk T.
ALG-II-Bezieher wird von JC, Polizei und Justiz genötigt und gemaßregelt. Die Kaltschnäuzigkeit, die facettenreich in diesem Lande angewandt wird, muß man als untragbar, gar verbrecherisch bezeichnen, und zwar im Kontext zur ins Leben gerufenen Hartz-IV-Gesetzgebung, sozialrassistisch und somit zutiefst menschenverachtend. Eine Gesellschaft, die sich im Hamsterrad jener brutalen Regelung zurechtfinden muß.
06.10.2019
20:32 [WSWS] (D)
Continental: 20.000 Arbeitsplätze und sechs Werke bedroht
Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental will in den kommenden zehn Jahren mindestens 20.000 Stellen streichen und fünf Werke schließen; 15.000 Stellen sollen schon bis 2024 vernichtet werden. Auch betriebsbedingte Kündigungen sind nicht mehr ausgeschlossen. Den angeblich größten Umbau der Konzerngeschichte gab der Konzernvorstand am 25. September nach einer Aufsichtsratssitzung in Hannover bekannt. Demnach sollen in die Softwareentwicklung und in die Elektromobilität mehr als eine Milliarde Euro investiert werden. Allerdings machte der Vorstand glasklar deutlich, dass die Beschäftigten den Umbau bezahlen müssen.
13 Einträge

Warning: fopen(inc/cache/kat_148_de_0_.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!