Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Risiko entsteht, wenn man nicht weiß was man tut
  Warren Buffet
 22.07.19 9:31                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

17.07.2019
7:30 [German Foreign Policy] (D)
Abschied vom INF-Vertrag (III) - Die Kriegsgefahr wächst
Mit dramatischen Appellen suchen die EU und die NATO die Schuld am Bruch des INF-Vertrags auf Russland abzuwälzen. Moskau solle in den kommenden Tagen "substanzielle Maßnahmen" ergreifen, um die Abrüstungsvereinbarung noch in letzter Minute zu retten, fordert die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Andernfalls trage es "die alleinige Verantwortung" für neue Aufrüstungsschritte und für die damit verbundene zunehmende Unsicherheit, erklärt NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Tatsächlich ist die Behauptung der NATO-Staaten, Russland habe gegen den Vertrag verstoßen, bis heute unbewiesen, während die Trump-Administration eingestanden hat, dass sie seit über eineinhalb Jahren an der Entwicklung neuer bodengestützter Mittelstreckenraketen arbeitet.
14.07.2019
10:28 [German Foreign Policy] (D)
Die Ära der Sanktionskriege (II) - Völkerrechtswidrig
Berlin und Brüssel suchen nach Gegenmaßnahmen gegen extraterritoriale US-Sanktionen, wie sie die Trump-Administration zunehmend verhängt. Dabei handelt es sich um einseitig beschlossene Boykottmaßnahmen, die die US-Regierung weltweit durchzusetzen versucht, um auch andere Staaten inklusive ihrer Verbündeten auf ihren außenpolitischen Kurs festzulegen. Prominentestes Beispiel sind die Iransanktionen, die unter anderem das Irangeschäft deutscher Unternehmen weitgehend unmöglich gemacht haben. Extraterritoriale Sanktionen hatte Washington bereits Mitte der 1990er Jahre erstmals in Kraft gesetzt, sich dann aber mit der EU geeinigt, sie nicht gegen Firmen aus Europa einzusetzen. Dies hat die Obama-Administration geändert und milliardenschwere Strafen von Banken aus der EU eingetrieben.
06.07.2019
16:52 [Radio Utopie] (D)
Wann kaufen Russland, China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien dem Iran endlich das angereicherte Uran ab?
Im Mai verhängten die U.S.A. Sanktionen auch gegen den Kauf von angereichertem Uran aus dem Iran. Zweck dieses zynischen Schachzugs war den Iran dazu zu zwingen das internationale Atomabkommen (J.C.P.O.A.) nicht mehr einhalten zu können, um ihm dann dessen Bruch vorzuwerfen, nachdem man es in Washington selbst gebrochen hatte (was von Anfang an durch einen Trick folgenlos möglich war).
30.06.2019
23:40 [RT] (D)
Japan: Putin lädt Trump zum 75. Tag des Sieges nach Moskau ein
Am Rande der Gespräche während des G20-Gipfels lud der russische Präsident Wladimir Putin seinen US-Kollegen Donald Trump zu den Feierlichkeiten anlässlich des 75. Tages des Sieges im nächsten Jahr nach Moskau ein, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag am Telefon aus Osaka. "Herr Trump begrüßte die Einladung und sagte, er würde auf die offizielle Einladung warten, die ihm in den nächsten Tagen zugesandt werde", sagte Peskow.
23:03 [Sputnik Deutschland] (D)
Putin zu Trump: „Wir haben etwas zu besprechen“
Russlands Präsident Wladimir Putin und sein US-Amtskollege Donald Trump haben sich am Freitag am Rande des G20-Gipfels im japanischen Osaka zu einem bilateralen Gespräch getroffen. Trump sagte zum Auftakt, er erwarte von dem Treffen mit Putin ein „hervorragendes Resultat“. „Wir haben etwas zu besprechen“, erwiderte Putin.
27.06.2019
13:37 [Der Überflieger] (D)
Die USA schützen Saudi-Arabien davor auf die Liste jener Staaten zu kommen, welche Kindersoldaten einsetzt
Im Krieg gegen Jemen setzt Saudi-Arabien schon lange auf Söldner. Etwa vierzehntausend stammen aus dem Sudan und ungefähr 5.000 von ihnen sind Kinder zwischen vierzehn und siebzehn Jahren.
21.06.2019
18:38 [Rubikon] (D)
Amerikas Geisterfahrt
Von Rüdiger Rauls - Die USA legen sich mit der halben Welt an und behaupten noch immer, dass alle anderen falsch liegen. Es gibt kaum noch ein Land, mit dem die USA nicht in Konflikt sind. Mit Zöllen und Sanktionen versuchen sie, wirtschaftlichen und politischen Konkurrenten ihren Willen aufzuzwingen. Angeblich geht es um ideelle Werte. Aber das Elend der betroffenen Völker lässt sie kalt. Ganz unverhohlen bedauern die Missionare der Rechtsstaatlichkeit das Scheitern des Putschversuchs in Venezuela. Nun laufen Kriegsschiffe aus in Richtung Iran, um diesem den politischen Willen der USA aufzuzwingen. Aber worum geht es den Amerikanern? Weshalb schlagen sie in blinder Hysterie um sich ohne Rücksicht auf Freund oder Feind?
19.06.2019
8:15 [German Foreign Policy] (D)
Vor dem Scheitern - Vertragsbrüchiger Westen
Mit neuen Drohungen reagiert Berlin auf die Ankündigung Teherans, in Kürze Auflagen des Atomabkommens nicht mehr einzuhalten. Eine "einseitige" Abkehr von bestimmten Verpflichtungen des Abkommens werde man "nicht akzeptieren", teilte Außenminister Heiko Maas (SPD) gestern nach einem Treffen der EU-Außenminister mit. Iran sieht sich nach den anhaltenden Vertragsbrüchen seiner westlichen Vertragspartner nicht mehr an die Auflagen gebunden und wird nach Auskunft seiner Atomenergiebehörde am 27. Juni größere Mengen angereichertes Uran zur Verfügung haben, als der Vertrag erlaubt. Für Berlin wäre dies mit dem Scheitern seiner Bestrebungen verbunden, sich in der Iranpolitik gegen Washington durchzusetzen und damit den Anspruch auf eine eigenständige Weltpolitik zu manifestieren.
13.06.2019
21:33 [Der Überflieger] (D)
Das 67. Bilderberger-Treffen in Montreux
Dieses Treffen fand diesmal vom 30. Mai bis 2. Juni in der Schweiz, in Montreux, statt. Die Bilderberger treffen sich bereits zum sechsten Mal in der Schweiz. 1960 Bürgenstock in Nidwalden, 1970 Bad Ragaz in St. Gallen, 1981 Bürgenstock, 1995 Bürgenstock, 2011 St. Moritz und 2019 in Montreux Jedes Jahr wird von den Bilderbürgern erklärt, dass diese privaten Zusammentreffen lediglich den Charakter eines informellen Informationsaustauschs hätten, welche deshalb von keinerlei öffentlichem Interesse wären.
12.06.2019
21:57 [Anti-Spiegel] (D)
Historische Rede beim Wirtschaftsforum: Putin im O-Ton über Globalisierung und eine neue, gerechte Wirtschaftsordnung
Am Freitag hat Putin auf dem Wirtschaftsforum in St. Petersburg eine Rede gehalten, die man wohl historisch nennen wird. Ich habe die Rede komplett übersetzt. Bevor wir aber zu der Rede selbst kommen, will ich kurz erläutern, warum ich die Rede für historisch halte.
20:02 [RT] (D)
UN-Botschafter zu Syrien: Sanktionen des Westens sind Teil der Kriegsführung (Video)
Am 1. Juni hat der Rat der Europäischen Union einstimmig die einseitigen Strafmaßnahmen gegen Syrien um ein Jahr verlängert. Die Sanktionen sind seit dem Jahr 2011 in Kraft und wurden bislang 52 Mal ausgeweitet und verschärft. Idriss Jazairy, der UN-Sonderberichterstatter für die negativen Auswirkungen von einseitigen Strafmaßnahmen, sprach darüber in Berlin mit der Nahost-Korrespondentin Karin Leukefeld. Zur Lage in Syrien legte Jazairy eine vernichtende Bilanz vor.
09.06.2019
21:39 [Rubikon] (D)
Die Bilderberger in der Schweiz - Zum 67. Mal traf sich die Weltelite hinter verschlossenen Türen
Längst ist es keine dystopische Vorstellung mehr, dass die Puppenspieler der Wirtschaftseliten in der Weltpolitik die Fäden ziehen. Eine ihrer festen Institutionen ist die Bilderberg-Konferenz, die dieses Jahr zum 67. Mal stattfand. Unter Ausschluss der Weltöffentlichkeit besprachen dort unter anderem Mike Pompeo, Jared Kushner und Ursula von der Leyen Tagesordnungspunkte wie „Die Zukunft des Kapitalismus“, „Russland“, „China“ oder „Klimawandel und Nachhaltigkeit“. Die Schweiz, die ebenso wie die Welt als Ganzes von Finanzinstituten und Großkonzernen regiert wird, stellte dabei das ideale Gastgeberland dar, wie Peter Koenig erläutert.
06.06.2019
7:36 [RT] (D)
US-Außenminister in der Schweiz: Fast "bedingungslose Gesprächsbereitschaft" mit Iran
US-Außenminister Mike Pompeo ist derzeit zu Besuch in der Schweiz. Bei einer Pressekonferenz sagte er, die USA seien "ohne Bedingungen" bereit, mit dem Iran zu reden – sobald sich der Iran wie eine "normale Nation" verhalte. Von den Alliierten forderte er, China als Sicherheitsrisiko anzusehen.
02.06.2019
13:48 [Politica-comment] (D)
Geheimkonferenz Bilderberg in Montreux und Konflikte in der Welt
Seit vorgestern tagt sie wieder: Die Bilderbergkonferenz, diesmal im The Fairmont Le Montreux Palace Hotel in Montreux/Schweiz. Oft genug wurde hier über diese konspirative Treffen von Bankern, Industriebossen, Medienhaus-Besitzern, Politikern, Geheimdienstlern, Hochadel  und Militärs des Westens berichtet: Nicht nur berichtet, sondern einer vernichtenden Kritik unterzogen.
13:47 [Alles Schall und Rauch] (D)
Bilderberg ist eine faschistoide Organisation
Heute ist der Tag der Ankunft der Teilnehmer an der Bilderberg-Konferenz in Montreux. Bis zum Mittag reisen die Globalisten an und um 13:00 Uhr beginnt die erste Sitzung. Warum weiss ich das? Weil ich schon seit 2004 die Bilderberg an den jeweiligen Tagungsorten beobachte und auch mit einigen Teilnehmern gesprochen habe.
27.05.2019
13:17 [Der Überflieger] (D)
Die USA sucht Feinde und nicht Freunde
US-Präsident Donald Trump schein Spaß daran zu haben, die Welt in Angst und Schrecken zu versetzen und in regelmäßigen Abständen die furchtbarsten Drohungen gegen andere Nationen auszusprechen. Diesmal ist der Iran „dran“. US-Präsident Donald Trump verkündete dazu: „Wenn der Iran kämpfen will, wird dies das offizielle Ende des Irans sein.“
22.05.2019
15:16 [Voltaire Netzwerk] (D)
Venezuela, Iran: Trump und der Deep State
Die Ereignisse, die sich in Venezuela abgespielt haben, und die zunehmende Spannung zwischen Washington und Teheran werden von der US-Presse auf irreführende Weise präsentiert. In Hinblick auf die widersprüchlichen Aussagen von jedem Lager kann man nichts davon verstehen. Es ist wichtig, die Analyse zu verfeinern, indem man die Fakten überprüft und die Opposition zwischen den verschiedenen politischen Strömungen in diesen Ländern aufarbeitet.
21.05.2019
8:46 [The Blog Cat] (D)
Der Iran, eingeklemmt zwischen imperialen Psychos und europäischen Feiglingen
von Pepe Escobar - Die Trump-Administration hat einseitig den multinationalen, von der UNO unterstützten JCPOA- oder Iran-Nuklearvertrag von 2015 verraten. Man hat eine illegale, weltweite Finanz- und Energieblockade gegen alle Formen des Handels mit dem Iran verhängt – von Öl und Gas bis hin zu Exporten von Eisen, Stahl, Aluminium und Kupfer. Es handelt sich praktisch und nach jedem geopolitischen Szenario um eine Kriegserklärung. Nacheinander haben US-Regierungen das Völkerrecht in Stücke gerissen; die Aufkündigung des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans (JCPOA) ist nur das jüngste Beispiel. Es spielt keine Rolle, dass Teheran alle seine Verpflichtungen aus dem Deal erfüllt hat – laut UN-Inspektoren. Nachdem die Führung in Teheran zu dem Schluss gekommen war, dass der Tsunami mit den US-Sanktionen härter denn je ist, beschloss man, sich teilweise aus dem Abkommen zurückzuziehen.
18 Einträge
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!