Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Das Fernsehen steht im Dienst der Gleichheit. Wir alle hören und sehen immer das gleiche.
  Manfred Rommel
 30.03.20 17:53                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

27.03.2020
6:34 [Stalker Zone] (E)
Nazis That “Don’t Exist” in Ukraine
Here you can see these same guys who “have never existed in Ukraine and still do not exist”. And for whom the most important enemy should remain Russia, whereas the local “capitulative power” should be punished if it does not obey their “slogan” to smash moskals. Yesterday in Transcarpathia, “united by war”, they went out to honour their dead “heroes” with their absolutely “innocent” attributes, so “reprehensible” in the homeland of its creators. And they recorded a collective appeal of their veterans, volunteers and patriots of Transcarpathia to Kiev’s “capitulating government”. And it’s water off a duck’s back for them.
6:34 [Stalker Zone] (E)
Ukraine’s Health Minister Called People Aged Over 65 “Corpses”
Health Minister of Ukraine Ilya Emets called the country’s citizens over 65 years old “corpses”. In his opinion, in the context of the coronavirus epidemic, the state and businesses should not spend money to support these people. The head of the Ministry of health said this on the air of “112.ua”. According to Emets, Ukraine currently lacks the express tests and virological laboratories “even if to take in account the help of China”. “After all, we know the statistics of how many people we have over 65 years old. <…> I say when financiers will start to count on those people who are still alive (elderly), I don’t joke or try to scare. I keep saying: calculate how much funds we need to allocate for living people, not for corpses,” Emets said.
6:33 [The Saker] (E)
There is a ticking time bomb in the Ukraine
[this column was written for the Unz Review] Between the fallout of the murder of General Soleimani and the coronovirus, the Ukraine has been somewhat forgotten, which is understandable, but also potentially dangerous. The “young and dynamic” President Zelenskii has more or less been forgotten, especially by the legacy corporate ziomedia. This does not, however, mean that the situation there did not evolve or, in fact, that it is not becoming extremely dangerous. So for those who did not keep an eye on the Ukraine, here is a short summary of what has been going on: Summary of developments. First, Zelenskii has proven to be a total ZERO. Simply put, neither he not his team can get anything done, anything at all. I really mean nothing, nothing at all. Second, while initially the victory of Zelenskii seem to indicate that the Ukronazis had suffered a crushing defeat, it now is completely obvious that Zelenskii lacks the will, or the means, or both, to tackle this huge problem.
6:29 [Blauer Bote] (D)
Britische Regierung stuft Gefährlichkeit des Coronavirus zurück
Bereits am 19. März 2020 hat die britische Regierung die Gefährlichkeit des Coronavirus beziehungsweise ihre Einschätzung dieser Gefährlichkeit zurückgestuft. „Seit dem 19. März 2020 gilt COVID-19 im Vereinigten Königreich nicht mehr als eine hochpathogene Infektionskrankheit (HCID, High consequence infectious disease).“. Diese Einschätzung gilt bis heute.
5:54 [Anti-Spiegel] (D)
„Europäische Solidarität“ vs. Hilfe aus Russland und China – Selbst die FAZ fragt: „Wie selbstlos sind die Europäer?“
Wenn man sieht, wie unterschiedlich Länder auf das Coronavirus reagieren, dann wird klar, warum einige (bisher) wesentlich besser mit der Pandemie klar kommen, als andere. Das gefällt in erster Linie dem Westen nicht, denn die Schwächen des Westens werden in dieser Krise offensichtlich. Es rächt sich nun, dass im Westen Politiker, die oft von ihrem Aufgabengebiet keine Ahnung haben und sich erst lange einarbeiten müssen, Schlüsselpositionen in Regierungen besetzen und keine Fachleute.
26.03.2020
7:17 [RT Deutsch] (D)
EU-Solidarität: Polen und Tschechien beschlagnahmen chinesische Hilfe für Italien
Während Staaten wie Russland, Kuba und China den von der Corona-Epidemie befallenen europäischen Ländern zu Hilfe eilen, scheinen sich diese selbst gegenseitig zu behindern. So sollen etwa Polen und Tschechien für Italien bestimmte Hilfslieferungen beschlagnahmt haben.
22.03.2020
21:47 [Xinhua] (E)
Chinese medics arrive in Serbia to fight COVID-19
A team of Chinese medical staff with experience in fighting COVID-19 arrived in the Serbian capital on Saturday evening to help with the Balkan state`s battle against the virus.
19:21 [Notizen aus der Unterwelt.] (D)
Kaltes Blut
Wie werden – sollte es sie geben – Menschen in ferner Zukunft über den Pseudokontinent Europa, dieses „zerklüftete Westkap Asiens“ (Arno Schmidt) urteilen, über seine Insassen und Geschichte? Über die tiefen Spuren von Blut und Gewalt, Terror und Eigensucht, Raub und Machtgier, die sich durch die Jahrtausende bis in unsere Gegenwart ziehen? Wie werden diese Zukunftsmenschen über das angebliche „Friedensprojekt“ Europäische Union befinden? Werden sie anders als mit Begriffen aus der forensischen Psychiatrie beschreiben können, wie unfaßbar schäbig, steinherzig und brutal die Einwohner der reichsten aller Erdgegenden sich im März 2020 gegen Menschen verhielten, die in schierer Not sind, erniedrigt und verzweifelt, und dies bestimmt nicht zuletzt wegen der Politik der EU –?
19:18 [Soziales Europa] (E)
Europe under quarantine
The coronavirus crisis has exposed the shared vulnerability of Europe’s interdependence. Time to turn that into a strength. Europe is facing a new stress test. And, this time, it is not only the health of its institutions that is at stake but also that of its citizens, its economy, its role in the world and its credibility and usefulness in the eyes of Europeans. The Covid-19 crisis has arrived like a tsunami in a fragile European Union still battered after a long list of crises, which have left noticeable scars. Up to now, the union has shown a lack of co-ordination. It appears Brussels has been able neither to digest nor anticipate the consequences of a pandemic with a huge impact. Unilateralism has prevailed in border management and together with it have come ad hoc public-health interventions—and the shameful image of foreign aid delivered to Italy in the face of the passivity of its European partners.
18:33 [antikrieg.com] (D)
Assanges Auslieferung, Eskalation des US-Terrorkriegs
In der vergangenen Woche hat der US-Bezirksrichter Anthony Trenga Chelsea Manning aus der Haft entlassen, nachdem er zu dem Schluss gekommen war, dass die Grand Jury, vor die sie zur Aussage vorgeladen worden war, sie nicht mehr brauchte, da sie aufgelöst wurde. Manning wurde wegen ihrer prinzipienfesten Haltung gegen die Geheimhaltung der Großen Jury und ihrer Weigerung, an deren Zwangsverfahren mitzuarbeiten, in Beugehaft gesperrt.
21.03.2020
12:46 [Strategic Culture Foundation] (E)
Covid-19 Shatters the Facade of European Union
The new coronavirus and its accompanying disease Covid-19 has stopped the globe in its tracks. Governments, markets and news cycles have become dominated by the pandemic. Europe is now the epicenter for the disease, with Several European Union countries have declared themselves states of emergencies, including Belgium, France, Portugal, Spain and Italy. The 27-member bloc has sealed off external borders. Some states, such as Poland, have begun closing borders with other EU members. Brussels, the administrative center of the EU, is alarmed because the much-vaunted single market and its core principles of free movement of goods and people is at risk of collapsing. The European entity which proclaims solidarity and supranational status is reverting to a collection of nation states, each desperately fighting for their own survival amid the Covid-19 pandemic. EU leaders have been criticized for showing lack of central leadership and solidarity.
19.03.2020
1:22 [antikrieg.com] (D)
Die Panik wird aufhören, die Tyrannei nicht
Jeder wirkliche Zustand der Angst bringt Panik, und sobald Panik die vorherrschende Haltung der Gesellschaft insgesamt ist, sucht die Herde um jeden Preis Sicherheit. Das Streben nach Sicherheit ermöglicht unter diesen Umständen eine Tyrannei durch die herrschende Klasse, und wenn die restriktiven Folgen dieser Tyrannei vorhanden sind, ist eine Flucht aus der Massenknechtschaft fast unmöglich.
18.03.2020
12:51 [RT Deutsch] (D)
"Nur China hilft uns": Serbiens Präsident beklagt ausbleibende EU-Hilfe in der Corona-Krise
Die EU begrenzt den Export medizinischer Geräte an Nicht-EU-Staaten. Dies sorgte in Serbien und Albanien für bittere Kritik. Serbien ist seit 2012 offizieller EU-Beitrittskandidat. Doch nicht die EU, sondern China lieferte Millionen Atemschutzmasken nach Serbien.
12:49 [German-Foreign-Policy] (D)
Die Solidarität der EU (II)
Experten rechnen mit ernsten Erschütterungen der EU durch die Coronakrise und spekulieren über einen möglichen Zerfall der Union. Die schweren menschlichen Kosten der Pandemie und das Gefühl, "dass die europäischen Institutionen nicht helfen", könnten gerade in den am härtesten betroffenen Ländern wie Italien und Spanien, die zugleich in hohem Maß verschuldet seien, zentrifugale Tendenzen hervorbringen, urteilt ein US-Experte. Bereits jetzt steigen die Spannungen etwa zwischen Deutschland auf der einen und Frankreich und Italien auf der anderen Seite, nachdem Berlin im Alleingang die deutschen Außengrenzen geschlossen und damit das Schengener Abkommen ausgehebelt hat. Während der Élysée-Palast "die unilateralen Maßnahmen an den Grenzen" verärgert moniert, heißt es in der EU-freundlichen italienischen Tageszeitung La Repubblica, Berlin sei, anstatt sich "mit den Partnern" detailliert abzustimmen, in einer der schwersten Krisen der Union einer "nationalen Logik" gefolgt.
12:44 [German-Foreign-Policy] (D)
Die Solidarität der EU
Wegen des Ausbleibens von Unterstützung aus Brüssel und Berlin bitten mehrere Staaten Europas Beijing um Hilfe im Kampf gegen Covid-19.
16.03.2020
19:55 [russland.CAPITAL] (D)
EU verlängert Sanktionen wegen Ukraine
Die Europäische Union hat Sanktionen gegen russische Bürger, die am 15. März geendet hätten, offiziell um sechs Monate verlängert. Dies geht aus der Erklärung des EU-Rates hervor, die am Freitag in Brüssel verteilt wurde. „Der Rat hat heute beschlossen, dass die Sanktionen wegen Handlungen, die die territoriale Integrität, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen, um weitere sechs Monate, bis zum 15. September 2020, verlängert werden sollen“, sagte er. In der Erklärung wurde betont, dass „diese restriktiven Maßnahmen nicht nur das Einfrieren von Geldern, sondern auch ein Verbot der Bereitstellung von Geldern oder anderen wirtschaftlichen Ressourcen für die aufgeführten Personen vorsehen. Derzeit gelten sie für 175 Einzelpersonen und 44 Einrichtungen, nachdem zwei verstorbene Personen von der Liste gestrichen wurden“, heißt es darin.
15.03.2020
23:20 [RT] (D)
Nach Brexit der Corexit: Reaktion auf Corona-Pandemie ist der letzte Nagel im Sarg der EU
von Damian Wilson - Steigende Spannungen zwischen den Mitgliedsstaaten der EU wegen unterschiedlicher Herangehensweisen beim Umgang mit dem Ausbruch von COVID-19 könnten ein neues, besonders unwillkommenes Problem für die Union auf den Plan rufen: Den "CorExit". EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz Janez Lenarčič erklärte, Brüssel arbeite an einem regionalen Ansatz zur Bewältigung der COVID-19-Krise. Derweil zeigen die jüngsten Zahlen mehr als 10.000 Fälle von Corona-Infektionen allein in Italien, jeweils fast 2.000 in Frankreich, Deutschland und Spanien sowie Hunderte in den restlichen Ländern des Kontinents. Angesichts dieser Zahlen, die wahrscheinlich immer weiter ansteigen werden, muss dieser "regionale Ansatz" schnellstmöglich ausgearbeitet werden. Am besten gestern. Deutliche Zeichen der Spaltung unter den EU-Mitgliedern machen sich bemerkbar
23:13 [Anti-Spiegel] (D)
Coronavirus – Was die „Solidarität“ in der EU wert ist, wenn es zum Schwur kommt
Im russischen Fernsehen gab es heute eine sehr interessante Expertendiskussion über die Lage in der EU in Zeiten des Coronavirus. Die Experten waren teilweise offensichtlich schockiert über das, was in der EU vor sich geht...Italien hat die „solidarischen EU-Partner“ um Hilfe gebeten. Und was hat es bekommen? Nichts. Kein Beatmungsgerät wurde angeboten. Am Ende war es ausgerechnet China, das Italien nun Schutzmasken, Tests und medizinische Ausrüstung schickt, und nicht etwa die „EU-Partner“. Deutschland hat gleich einen Exportstopp für Schutzanzüge, Schutzmasken, Medikamente und so weiter verhängt. Die deutsche Regierung spielt das herunter und spricht davon, diese Exporte seien nicht verboten, sondern „nur“ genehmigungspflichtig. Klingt gut, aber von einer erteilten Exportgenehmigung habe ich noch nichts gehört.
23:13 [Stalker Zone] (E)
Ukraine Continues to Shell Donbass in the Hope of Gaining Leverage in Minsk Talks
Against the background of an aggravation at the frontline, the head of Ukraine’s Presidential office Andrey Ermak went to Minsk to obtain dividends for himself. This was reported by the former official representative of the People’s Militia of the Lugansk People’s Republic and reserve Lieutenant Colonel Andrey Marochko. The situation in Donbass in recent days is increasingly tense. There is unrest in both the Donetsk and Lugansk People’s Republics. The UAF continues to violate the truce, firing prohibited weapons at the homes of peaceful citizens, as well as at the positions of the defenders of Donbass. In the DPR, the Ukrainian armed forces violated the ceasefire 21 times over the past day, firing more than 200 rounds of ammunition on the territory of the Republic.
23:13 [Stalker Zone] (E)
The Nazis in Ukraine Showed Their Teeth
For many years I have heard both from representatives of the current Ukrainian regime and from those who represent the “opposition” to it (such constructive “opposition”) that there are no Nazis in Ukraine, and if there are, they do not have an affect. It is surprising to me that these people (who claim that there are no Nazis or almost no Nazis) do not experience cognitive dissonance because they are in “opposition” to absent Nazis for the 7th year and cannot take power from those who don’t exist. Yesterday’s case of Sivokho, whom those who don’t exist pushed around a little and even shoved to the floor, gives us the opportunity to understand the true state of affairs.
23:13 [Tass] (E)
EU prolongs sanctions against Russian citizens
The EU has officially prolonged individual sanctions against Russian citizens for another six months, a statement by the European Council published on Friday informs. The sanctions were set to expire on March 15. "The Council today decided that current sanctions in respect of actions undermining or threatening the territorial integrity, sovereignty and independence of Ukraine should be extended for a further six months until 15 September 2020," the statement says. "These restrictive measures provide not only for a freezing of funds, but also a prohibition against making funds or other economic resources available to the listed persons. They currently apply to 175 persons and 44 entities, following the removal of two deceased persons from the list," the message informs.
13.03.2020
12:51 [RT] (D)
Faires Verfahren? Strafprozess zum MH17-Absturz in den Niederlanden hat begonnen
An diesem Montag hat der Prozess um den Abschuss der malaysischen Boeing 777 mit der Flugnummer MH17 begonnen – am Amsterdamer Flughafen Schiphol in einem ehemaligen Gefängnis. Medien und Politik hatten Russland bereits direkt nach der Tragödie als Schuldigen ausgemacht. Der Schauplatz des Prozesses um den Abschuss der Boeing 777 ist seit heute ein Hochsicherheitsgebäude am Rande des Amsterdamer Flughafens Schiphol. Von dort aus war der Flug der Malaysia Airlines im Juli 2014 gestartet.
11.03.2020
9:49 [Ceiberweiber] (D)
Coronavirus: nur keine Panik?
Das Coronavirus führt zu unterschiedlichen Reaktionen von Staaten; was in Deutschland Bundesländern überlassen wird, verordnet man in Österreich zentral. Manche meinen, es sei zu große Besorgnis, z.B. von Veranstaltungen Abstand zu nehmen, doch Berichte aus der Lombardei stimmen nachdenklich. Es war andererseits zu erwarten, dass Italien insbesondere im Norden betroffen sein wird, wegen der global vernetzten Textilindustrie. Die Einreise aus Italien nach Österreich war zunächst an Fiebermessen gebunden und geht jetzt nur mehr mit ärztlichem Attest. Zuerst hieß es, dass keine Events mit mehr als 1000 Teilnehmern abgehalten werden dürfen, dann waren es 500, jetzt sind es 100; jedenfalls indoor, outdoor immerhin noch 500. Reihenweise werden Pressekonferenzen abgesagt (siehe APA), an denen so gut wie nie 100 Menschen teilnehmen, was an den 11. September 2001 erinnert. Und was um alles in der Welt soll eine Presseaussendung, dass das Parlament seinen „Betrieb“ bis auf Weiteres „aufrecht“ halte; was kommt danach – Notstandsgesetze? Cui bono?
10.03.2020
14:43 [Ceiberweiber] (D)
Türkei, Griechenland und der Angriff auf Europa
Während Italien Gebiete wegen des Corona-Virus abriegeln kann, sollen „wir“ wieder einmal die Grenzen öffnen, um „Geflüchtete“ aufzunehmen. Der Kontrast ist leicht vorstellbar: hier Geisterstädte, dort Menschenansammlungen, hier der Einsatz von Kräften der Exekutive, eventuell auch der Armee, dort (hoffentlich nicht) deren Versagen. Manche hegen deswegen schon den Verdacht, dass eigentlich alles zusammenhängt bzw. dass uns Corona-Panik von den Vorgängen im Süden der EU ablenken soll. Das aber würde wiederum bedeuten, das Virus doch zu unterschätzen, was ja auch nicht ratsam ist. Man kann es freilich nicht vergleichen, und doch wird uns einiges beim Wikipedia-Eintrag zur Spanischen Grippe irgendwie bekannt vorkommen. Was den NATO-Staat Türkei gegen den NATO-Staat Griechenland betrifft, gibt es Videos, die nach dem Provozieren ernster Grenzkonflikte aussehen. Vielleicht ist bei der Bewertung der Tragweite hilfreich, sich Eckdaten der Auseinadersetzungen um Zypern in Erinnerung zu rufen, mit einer Grenze zunächst zwischen Griechenland und der Türkei und UN-Schutztruppen. Dennoch ist es jetzt anders, weil Migranten mit Gewalt griechischen Boden und damit den der EU betreten sollen; nur rund 4% sollen Syrer sein, die meisten stammen aus Afghanistan.
09.03.2020
14:25 [German Foreign Policy] (D)
Völkerrecht: "Lästiges Beiwerk" - "Im Interesse Deutschlands"
Deutschland und die EU unterstützen die völkerrechtswidrige Totalabriegelung der griechischen Außengrenze gegen Flüchtlinge und sabotieren Hilfsangebote für Flüchtlingskinder. Man werde "alle notwendigen Maßnahmen ergreifen", um die EU-Grenzen "wirksam zu schützen", heißt es in einer Erklärung der EU-Außenminister. Einer der Minister stuft den Einsatz von Gummigeschossen gegen einreisewillige Flüchtlinge als "verhältnismäßig" ein. Zugleich lässt die Bundesregierung das Angebot von rund 140 deutschen Kommunen, bis zu 500 Kinder aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln in einer ersten Nothilfemaßnahme bei sich aufzunehmen, ins Leere laufen. Das Angebot erfolgt auch vor dem Hintergrund dramatisch eskalierender Spannungen auf Inseln wie Lesbos und Chios, wo es mittlerweile vermehrt zu Brandanschlägen auf Einrichtungen kommt, die von Flüchtlingen genutzt werden.
07.03.2020
13:35 [Ceiberweiber] (E)
Eurofighter: Die wichtige (lästige) Zeugin
Auch wegen des eher bescheidenen Bundesheerbudgets und Entscheidungen die Luftraumüberwachung betreffend geht es immer wieder um die Eurofighter. Dies auch in Zeiten von Migrationsdruck siehe Türkei und Griechenland und wenn das Coronavirus einiges lahmlegt. Damit sind wir aber ohnehin schon in medias res, denn mit einem wichtigen Zeugen kann man derzeit nicht reden und vielleicht auch niemals wieder. Es handelt sich um Andreas Theiss, den Anwalt von Airbus in Österreich, der sich als Erster in Wien mit dem Coronavirus angesteckt haben soll und nun im Koma liegt. Man veranstaltete einen merkwürdigen Eiertanz um ihn inklusive Falschinformationen, was vielleicht auch zu Unrecht den Eindruck erweckt, dass alles schon sehr zufälliger Zufall sein muss. Theiss kümmerte sich um EADS, später Airbus, als das Thema Eurofighter 2006, 2007 oder auch 2017 hochkochte. Deswegen wäre es auch wichtig, dass ich mit ihm reden könnte, denn ich befasste mich mit diesen Jahren, weil ich auf meine Art ebenfalls zur Zeugin geworden bin.
04.03.2020
13:02 [NachDenkSeiten] (D)
Was hat Frau v. d. Leyen an der griechisch-türkischen Grenze getan? Wo bleibt Frau Merkel?
Die Präsidentin der EU-Kommission kam gestern an die griechisch-türkische Grenze. Den Bericht in der Tagesschau siehe hier. Sie brachte 700 Millionen Euro mit. Sonst noch etwas zur Lösung des großen Flüchtlingsproblems? Was tun die beiden Frontfrauen von der Leyen und Merkel zur Bekämpfung der Ursachen in Syrien, Irak und Afghanistan? Nichts zum Frieden und zur Versöhnung in Syrien z.B. Nichts, im Gegenteil: Sie haben die westlichen Sanktionen gegen Syrien, die ausdrücklich verhängt worden sind, um die Menschen aus dem Land zu treiben, mitgetragen. Auf Deutsch: Merkel und v.d. Leyen sind mit schuld am Elend der Flüchtlinge. – Der Berliner Tagesspiegel bringt heute in seinem Checkpoint einen informativen und klaren Text zum Versagen unserer Eliten. Hier ein Auszug.
02.03.2020
20:20 [Stalker Zone] (E)
73% of Ukrainians Support the Constitutional Right of Russian-Speaking Citizens to Study in Their Native Language
According to the Kiev International Institute of Sociology (KIIS), 33% of Ukrainian citizens are convinced that the state should ensure that Russian-speaking citizens of Ukraine have the right to receive school education in Russian all over Ukraine. There’s also another 40% – in regions where the majority of the population wants it. Thus, 73% of the population supports the constitutional right of Russian and Russian-speaking citizens of Ukraine to study in their native language. Only 24% of respondents are against the implementation of the provisions of the Constitution.
20:18 [Stalker Zone] (E)
The Banderist Government in Kiev Ordered to Give Lectures in Schools about “Russian Aggression”
At first Ukraine banned Russian language songs. Then Russian-speaking performers, especially those who used to tour in Russia (except Vakarchuk and Skripka, of course), were banned. Now in Ukraine they are calling to ban the folklore of Left-Bank Ukraine, because it was under the Russian Empire and the Soviet Union, so the mentality of this folklore is wrong – it’s not Ukrainian. The frontman of the group “Antitela” Taras Topoliya explained his controversial post, in which he strongly criticised the song “Solovey” of the group “Go_A” – winners of the national selection for the 2020 Eurovision Song Contest.
17:08 [Rubikon] (D)
Unterm Hakenkreuz - In der Ukraine wüten im Auftrag von NATO und westlicher Wertegemeinschaft faschistische Bataillone.
von Jens Bernert - In den Medien werden sie mittlerweile fast nur noch „Freiwillige" — im Sinne von edlen Nothelfern — genannt. Doch gerade zu Beginn des Ukraine-Konflikts konnte man auch in der sogenannten Qualitätspresse lesen, dass es sich bei den bewaffneten Kämpfern im Osten der Ukraine, die dort im Rahmen einer „Anti-Terror-Operation" gegen die vorwiegend russischsprachige Bevölkerung vorgehen, um waschechte Faschisten handelt. Ab und zu durchbricht eine Meldung über die faschistischen Kampftrupps den Propagandaschleier — das unkommentierte Zeigen von Nazisymbolen bei gleichzeitiger Bezeichnung der Nazis als „Freiwillige" in ARD und ZDF gehört hier höchstens unfreiwillig dazu —, doch auch angesichts der zunehmenden NATO-Manöver gegen Russland ist es heutzutage leider nicht verwunderlich, dass die Medienkonzerne schweigen (2 bis 5). Mehr noch: Sie decken diese Kämpfer.
01.03.2020
15:40 [Rubikon Magazin] (D)
Ukraine unterm Hakenkreuz
In den Medien werden sie mittlerweile fast nur noch „Freiwillige" — im Sinne von edlen Nothelfern — genannt. Doch gerade zu Beginn des Ukraine-Konflikts konnte man auch in der sogenannten Qualitätspresse lesen, dass es sich bei den bewaffneten Kämpfern im Osten der Ukraine, die dort im Rahmen einer „Anti-Terror-Operation" (ATO) gegen die vorwiegend russischsprachige Bevölkerung vorgehen, um waschechte Nazis handelt.
15:32 [breaking news and religion] (E)
Ukraine court forces probe into Biden role in firing of prosecutor Viktor Shokin
A court ruling in Ukraine has forced state investigators to open a probe into alleged pressure by then-vice president Joe Biden that led to the 2016 dismissal of Viktor Shokin as the country’s prosecutor general, officials said Thursday.
28.02.2020
17:57 [Anti-Spiegel] (D)
Studie: Fast jeder 4. Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist eng mit Soros verbunden
Eine Studie behauptet, dass fast ein Viertel der Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte enge Verbindungen zu NGOs von Soros haben und trotzdem über Fälle entscheiden, in die Soros-NGOs verwickelt sind. Wie immer, wenn ich über Studien berichte, schaue ich mir die Studie auch an und vor allem interessiert mich, wer sie in Auftrag gegeben und bezahlt hat. In diesem Fall kommt die Studie vom European Center for Law and Justice. Das ist eine Unterorganisation des American Center for Law and Justice, einer Organisation von evangelikaler Christen in der USA, die für konservative Werte inklusive eines Abtreibungsverbotes kämpfen. Aber diese NGO beschränkt sich nicht auf diese Themen, sie tritt auch für Menschenrechte und Meinungsfreiheit ein.
12:34 [Stalker Zone] (E)
Ukrainian Children Will Be Taught the “Basics of Nationalism” Using the Money of Pensioners
The Ministry of Culture, Youth, and Sports of Ukraine (MCYS) welcomed the completion of work on a fundamentally new program entitled “patriotic education of the younger generation of Ukrainians”. According to official information, in the near future hundreds of circles promoting the ideas of the “Ukrainian Insurgent Army” and a number of Ukrainian extreme right-wing nationalist movements will be created on the territory from Uzhgorod to Slavyansk at children’s creativity houses and even schools. For this purpose, the Ministry has already allocated half of the budget funds provided for the development of culture. It is expected that in certain regions the money for this “upbringing” will come from the State Pension Fund. The correspondent of the Federal News Agency looked into the situation.
27.02.2020
6:52 [re:volt magazine] (D)
Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 1]
Die Balkanregion, vor allem die sieben ehemaligen Teilrepubliken und Autonomen Provinzen Ex-Jugoslawiens (Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Nord-Mazedonien und hauptsächlich Serbien), sieht sich seit Jahrzehnten kontinuierlich mit einer starken Interessenspolitik Deutschlands konfrontiert.
6:51 [re:volt magazine] (D)
Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 2]
Der Balkan ist eine Region, die Begehrlichkeiten weckt. Gerade politische und wirtschaftliche Interessen (aufstrebender) imperialer Mächte versuchen dort Fuß zu fassen.
25.02.2020
7:39 [Stalker Zone] (E)
Kiev’s Problems and the Escalation in Donbass
There was another escalation in Donbass. Everyone understood that sooner or later it would take place. Periodic exacerbations were the basis of Poroshenko’s tactics in Donbass, and since Zelensky was fully embedded in the image of his predecessor, it was reasonable to expect also a repetition of his tactical moves.
19.02.2020
7:43 [Stalker Zone] (E)
Zelensky Called Putin
Apparently, in Kiev, and not just anywhere in Kiev, but in the presidential office, and not just anyone, but Zelensky himself believed in the omnipotence of Andrey Ermak, who is allegedly capable, thanks to personal friendship with Dmitry Kozak (interesting, and Kozak knows whom he is friends with?) to force Putin to abandon the Minsk Agreements in favour of the Ukrainian plan to strangle Donbass by October.
16.02.2020
9:37 [Tass] (E)
Ukraine’s Zelensky wants to hold elections in Ukraine in October, ‘in Crimea as well’
Ukrainian President Vladimir Zelensky has revealed that he would like to hold local elections in all Ukrainian territories in October and "in Crimea as well." "Our aspiration is to hold local elections in the whole of Ukraine in October, we would like [to hold] them in Crimea as well," he said, delivering a speech at the Munich Security Conference. At the same time, he underlined that Donbass "needs elections that will be recognized by Ukraine and the whole world as legitimate." "They cannot be held as such if they are not hold in accordance with the Ukrainian law under gunfire and without us controlling our border," he said.
14.02.2020
17:50 [Tass] (E)
Moscow urges Paris, Berlin to prompt Kiev to implement Minsk Agreements — ministry
Russia is calling on its Normandy Four partners to stimulate Ukrainian authorities to promptly implement all provisions of the Minsk Agreements in good faith, the Russian Foreign Ministry said in a statement issued to commemorate five years since the agreements were signed. "The Russian side supports complete and consistent implementation of all provisions of the Package of Measures. We support efforts of our Normandy Four partners as well as the OSCE as the [Trilateral] Contact group coordinator and urge them to stimulate Ukrainian authorities to promptly honor all its obligations in good faith," the ministry underlined.
17:45 [AmericanRebel] (D)
Linksruck in Irland – Rechtspopulisten scheitern
Die irischen Wahlen haben das Ende des Zwei-Parteien-Systems eingeläutet. Mit Sinn Fein hat eine Partei die Wahl gewonnen, die von den beiden etablierten Parteien gemieden und ausgegrenzt wurde, insgesamt gab es einen deutlichen Linksruck.
10.02.2020
12:55 [TASS] (D)
EU seems to be obsessed with anti-Russian sanctions - Lavrov
Russian Foreign Minister drew attention to the fact that European businesses was suffering "losses of many dozens, if not hundreds, of billions of euros" from the anti-Russian sanctions. The European Union’s anti-Russian sanctions look rather like an obsession that has little link with the realities of practical politics, Russian Foreign Minister Sergey Lavrov said in an interview with the Rossiiskaya Gazeta.
8:13 [RT] (D)
Großbritannien will Handelsbeschränkungen für einige russische Importe lockern
Die britische Regierung strebt die Aufhebung der Antidumpingmaßnahmen gegen russische Waren an, die die EU bereits im Jahr 2015 eingeführt hat. Die Beschränkungen könnten bis ins Jahr 2021 aufgehoben werden, wenn die elfmonatige Brexit-Übergangszeit endet.
8:11 [German Foreign Policy] (D)
Ein Nuklearschild für die EU - Gegen die deutsche Dominanz
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron weist die Forderung nach einem deutschen Zugriff auf französische Atomwaffen zurück und will seine militärpolitische Strategie auf der Münchner Sicherheitskonferenz Ende dieser Woche zur Debatte stellen. Erst vor einigen Tagen hatte der CDU-Außen- und Militärpolitiker Johann Wadephul verlangt, Frankreich solle seine Nuklearstreitkräfte dem Kommando der EU oder der NATO unterwerfen.
7:28 [Stalker Zone] (E)
How to Dismantle Russia: A Plan for the European Parliament
The main recipe is to make the “example of a successful Ukraine” a model of Russia’s transformation. A group of deputies has been formed in the European Parliament that aims to “return Russia to the rails of democratic European development”. Lithuanian conservative Andrius Kubilius is considered to be the leader of this group.
07.02.2020
14:21 [Stalker Zone] (E)
The Shameful Results of Maidanist European Integration: Official Statistics
1. Over the past 6 years, the population has decreased by 3.5 million. There are 54 births per 100 deaths. 2. In the country, from the 37 million population, 11.5 million are pensioners. From the total number of employed, only 7.7 million officially work. The average life expectancy of men is 66 years, 11 years less than in Europe. 3. The number of doctors decreased by 30,000, and the number of nurses decreased by 96,000. The budget of medicine – 2 times less than established by law. 4. 40% of schools need to be repaired, and 47% of schools have temperatures of no more than 16 degrees in winter.
14:21 [German Foreign Policy] (D)
Griff nach der Bombe (III)
Mit einigem Unmut reagiert Paris auf die erneute Forderung aus Berlin, die französischen Nuklearstreitkräfte einem gemeinsamen EU-Kommando zu unterstellen.
06.02.2020
14:20 [Tass] (E)
Zelensky’s approval rating dips below 50%, poll indicates
For the first time, domestic public opinion of Ukrainian President Vladimir Zelensky has plummeted below 50%, indicates a survey carried out by the Social Monitoring Center and Alexander Yaremenko Institute for Social Research. According to the research, Zelensky earned the trust of 49.4% of the Ukrainians surveyed. Of them, 20.7% fully trust him, while another 28.7% say they somewhat trust him. About 40% of those polled said they had no faith in the president. As many as 20.5% have no trust in him whatsoever, while 18.8% tended not to trust him. The other surveyed people were undecided. The prime minister’s score was worse than President Zelensky’s rating.
14:20 [IMI-online] (D)
EU-Weltraumprogramme: Tabubruch!
Lange wurde es geleugnet, nun wird die Tatsache, dass die beiden großen EU-Weltraumprogramme keineswegs nur – und womöglich nicht einmal primär – zivilen Zwecken dienen, dafür umso lauter herausposaunt. Die Kommission will im nächsten EU-Haushalt 2022 bis 2027 allein für das Satellitennavigationssystem Galileo (9,7 Mrd.) und das Geoinformationssystem Copernicus (5,8 Mrd.) zusammen 15,5 Mrd. Euro. Bereitstellen (siehe IMI-Analyse 2019/39). Die Verwaltung dieser Gelder wird eine der Aufgaben neuen „Generaldirektion Verteidigungsindustrie“ und Weltraum sein.
05.02.2020
7:29 [Anti-Spiegel] (D)
„Kein Problem ist gelöst“ – Wie das russische Fernsehen über den Brexit berichtet
Dreieinhalb Jahre wurde der Brexit wie ein Weltuntergang angekündigt und nun ist er vollzogen. Und siehe da: Die Welt dreht sich trotzdem weiter.
7:28 [Rational Galerie] (D)
Bye, bye England - Wenn Krokodile weinen
Es war rührend: Tränen in den Augen zeigten die veröffentlichten Bilder zum Austritt der Briten aus der EU. Und die deutschen Wichtig-Medien weinten heftig mit: "In Tränen vereint" wusste die Süddeutsche Zeitung zu schreiben, und auch der FOCUS sah einen "Abschied mit Tränen". Mag bei diesem oder jenem EU-Abgeordneten die romantische Selbsttäuschung zu echten Tränen geführt haben, so weiß man doch: Krokodile weinen beim Verzehren ihrer Opfer tatsächlich.
03.02.2020
14:50 [Politica-Comment] (D)
Britischer Premier Boris Johnson, die EU und eine Rede an die Nation
Das Vereinigte Königreich hat die EU verlassen, aber wirksam wird dieser Exit erst Ende 2020, bis dahin läuft es mit dem Handel und den Reisebestimmungen weiter wie bisher.
02.02.2020
12:13 [German Foreign Policy] (D)
"Belarus` Platz in Europa"
Belarus und Russland verhandeln über engere Integration - zum Unwillen Berlins
11:44 [Tass] (E)
Minsk ready to facilitate negotiations on Ukraine in any format
Belarus is ready to facilitate any format for meetings and negotiations, including formats with participation of the United States, to resolve the conflict in eastern Ukraine, Belarusian Foreign Minister Vladimir Makei said at a briefing after talks with United States Secretary of State Michael Pompeo, who arrived in Minsk on an official visit.
7:40 [Moon of Alabama] (E)
Happy BREXIT Day - Now For The Hard Part
Tonight Great Britain will leave the European Union. Then comes the hard part. Britain has until the end of this year to make a new trade deal with Europe, with the U.S., and with other countries. But it does not have much negotiation power. Nearly 50% of Britain`s exports go to the EU where 27 national parliaments will have to sign off any new deal. No deal means that Britain would lose a big chunk of that trade. In the U.S. Congress must also agree to a new trade deal with Britain. Lots of lobbyists will ask for open access to Britain`s markets.
01.02.2020
10:09 [German Foreign Policy] (D)
Die Grenzen der europäischen Demokratie - EU-Austritt Großbritanniens: Berlin und EU-Eliten erstmals mit dem Versuch gescheitert, ein missliebiges Referendum aufzuheben
Mit dem heutigen Austritt Großbritanniens aus der EU setzt zum ersten Mal ein Mitgliedstaat das Ergebnis eines Referendums um, das den Interessen der EU-Eliten zuwiderläuft. Zuvor war es der Union sowie ihren Parteigängern in den betreffenden Ländern stets gelungen, missliebige Referendumsresultate glatt auszuhebeln - entweder per Wiederholung der Abstimmung, so etwa 1992/3 in Dänemark und mehrmals in Irland, oder auch mit Verfahrenstricks wie der Umbenennung der EU-Verfassung in "Vertrag von Lissabon". In Griechenland hatten Brüssel und Athen der Bevölkerung, als diese im Jahr 2015 per Referendum ein hartes Kürzungsdiktat zurückgewiesen hatte, gar noch härtere Einsparungen oktroyiert.
7:37 [LobbyControl] (D)
Demokratiedefizit im Rat der EU
Deutschland muss die Initiative ergreifen
7:32 [Liberation] (F)
Le losange d`Angela Merkel, geste pop et politique
Par Johanna Luyssen - Chronique sur la vie, la vraie, vue d`Allemagne. Cette semaine, concentrons-nous sur le fameux geste de la chancelière, ce losange qu`elle effectue avec ses mains.
7:31 [RT] (D)
Von der Leyen lässt sich Dienstwohnung im Kommissionsgebäude einrichten – für 72.000 Euro
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen muss sich in Brüssel keine Wohnung suchen. Sie hat sich im Dienstsitz ihrer Behörde ein Apartment einrichten lassen. Den größten Teil des von der Kommission gezahlten großzügigen Mietkostenzuschusses streicht sie dennoch ein.
59 Einträge

Warning: fopen(inc/cache/kat_63__0_.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!