Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Risiko entsteht, wenn man nicht weiß was man tut
  Warren Buffet
 22.09.20 2:53                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

05.09.2020
9:27 [Actuarium [Youtube]] (D)
Atheismus: Vater heiratet Ex-Freund seiner Tochter
Ein 50-jähriger homosexueller Vater in England heiratet den bisexuellen 25-jährigen Ex-Freund seiner Tochter, die das angeblich auch noch gut findet. Die Medien feiern diese „ungewöhnliche Familie“.
15.08.2020
20:36 [The Blog Cat] (D)
Die „Neue Normalität“ ist eine Denormalisierung
Alle reden über die „Neue Normalität“, so als gäbe es eine Garantie, dass das Leben zu einer Normalität zurückkehrt. Aber die „Neue Normalität“ ist eine Denormalisierung. Ich definiere das so: Alles, was normal war, ist verschwunden ist und wird nicht durch irgendeine neue Normalität ersetzt werden. Mit anderen Worten: die Normalität ist weg, sie hat fertig, aus und vorbei: alte Normalität, neue Normalität – spielt keine Rolle: Normalität ist Geschichte.
23.07.2020
10:26 [Muslim-Markt] (D)
„…und nicht ist das Männliche wie das Weibliche.“
Schon seit langem findet ein „Umbau“ der deutschen Gesellschaft statt, aber der hat nichts mit einer ominösen „Umvolkung“ zu tun, sondern mit der kompletten Zerstörung der Familie als Hort, in dem selbstbewusste widerstandsfähige Kinder erzogen werden, die sich gegen Unrecht auflehnen könnten.
03.07.2020
18:12 [barth-engelbart] (D)
CORONA 98: der Schweizer Mikrobio- & Immunologe Prof. Dr. Stadler arbeitet Vervirrungstheorien & -praktiken auf
Professor Dr. Beda Stadler wurde 1950 geboren. Er absolvierte ein Studium der Biologie und promovierte und habilitierte auf dem Gebiet der Molekularbiologie in Bern. Seit 1991 ist er Professor für Immunologie und ehemaliger Direktor des Instituts für Immunologie an der Universität Bern. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit ist er u.a. als Kolumnist für die Berner Zeitung und die Neue Züricher Zeitung tätig.
17:49 [Makadomo] (D)
Mensch im Rausch der Superlative
Kein Platz für Bescheidenheit? Stets sich strecken nach einer neuen Herausforderung, sich dabei messend mit anderen Konkurrenten, wer denn wohl der Bessere, der Schnellere, der Stärkere oder Schlauere sei, den es zu bezwingen gilt. Solange eine gewisse Rivalität vorherrscht, neigen wir Menschen dazu, im Rausch der Superlative uns zu bewegen.
30.06.2020
15:46 [Rubikon] (D)
Maskenball der Egozentrik
Dank Corona mutieren einige zu Seuchenschutz-Polizisten und Maskenpflicht-Blockwarten.
26.06.2020
22:48 [Rubikon] (D)
Die Herrenmenschen
Ist Rassismus eine Reaktion auf die „Andersartigkeit“ bestimmter Personengruppen, eine Form natürlicher Scheu vor allem Fremden? Nein, sagt der Psychologe und Sachbuchautor Rainer Mausfeld. Dieses Andersartige ist ein Konstrukt, das in der Geschichte oft von wirtschaftlichen Interessen diktiert wurde. Willkürlich werden Körpermerkmale identifiziert, die rechtfertigen sollen, dass bestimmten Menschen nicht die vollen Bürgerrechte zugestanden werden, dass es angeblich gerechtfertig ist, sie zu misshandeln und auszuplündern. Somit geht speziell der Kapitalismus mit dem Rassismus schwanger. Heutige Spielarten des Kulturrassismus wie die Islamophobie gehen von der Idee eines homogenen „Volkskörpers“ aus und sehen in jeder Art kultureller Vermischung einen Angriff auf die Integrität dieses „Körpers“. Wollen wir gegenwärtigen Formen des Rassismus wie in den USA Paroli bieten, hilft die präzise Analyse solcher Denkmuster. Mit Rainer Mausfeld spricht Marko Junghänel.
24.06.2020
17:58 [Makadomo] (D)
Abkürzungen
Irgendwie funktioniert unsere technologisierte Welt auf einem Verkehrtherum-Faktor. Als wären wir Alice im Spiegel und nicht Alice im Wunderland. Der Spiegel ist wichtiger geworden als der Mensch, der davorsteht. Zudem haben wir uns augenscheinlich für den kürzesten Weg entschieden, um unser Leben zu leben. Energietechnisch ist dies wichtig und effizient, allerdings machen wir gerade dort die teuersten und ausschweifendsten Umwege, die machbar sind. Wir wollen alles und das sofort.
09.06.2020
15:25 [NachDenkSeiten] (D)
Luis Sepúlveda – Von einem, der den Präsidenten mit der Waffe in der Hand verteidigte, die Welt umreiste, Kriminalromane schrieb und am Corona-Virus starb
Mit dem Chilenen Luis Sepúlveda, Autor von mehr als 30 Romanen, schied am vergangenen 16. April im spanischen Oviedo der meistübersetzte und meistgelesene lateinamerikanische Schriftsteller der vergangenen zwanzig Jahre aus dem Leben. Von Frederico Füllgraf.
9:00 [Makadomo] (D)
Rassismus schon lange ein globales Problem
Mit dem Tod von George Floyd endlich echte Lösungen in Sicht? Wer einen Blick zur Apartheitsgeschichte Südafrikas riskiert, der weiß, daß selbst ein dermaßen couragierter Nelson Mandela leider nicht einen latent vorhandenen Rassismus vor Ort beenden konnte. Der Werdegang jener weltweiten Geißel der Menschheit hält uns allesamt weiter auf Trapp, zu viele meinen, sie müßten ihren abgrundtiefen Haß ausleben bis hin zu US-amerikanischen Polizisten.
06.06.2020
15:03 [www.neulandrebellen.de] (D)
Die Beschleunigung der Vereinsamung
»Wir werden nach Corona nicht in einer neuen Welt aufwachen. Es wird dieselbe sein – nur etwas schlimmer.« Diese Einschätzung ist nicht von mir. Sie stammt von Michel Houellebecq. Dem ist wenig hinzuzufügen. Ich tue es trotzdem.
05.06.2020
18:10 [Makadomo] (D)
Prostitution: Gratwanderung zwischen Freiwilligkeit und Gewalt
Der deutsche Weg prinzipiell verkehrt? Sex sells, weltweit an allen Orten. Das Klischee vom Hochbumsen in der Kunstszene oder wo auch immer hat traurige Wirklichkeit, ob das gefällt oder nicht. Während die einen es vollkommen ungeniert genießen, sowohl die Nutznießer als auch die in diesem Fall sich Verkaufenden, um Vorteile zu erwirken, schaut es beim Reizwort Prostitution ein wenig anders aus.
03.06.2020
9:49 [Voltaire Netzwerk] (D)
Genug des Konsenses!
Theoretisch sind Politiker und Ärzte, die ein langes Studium abgeschlossen haben, Wissenschaftler. Aber in der Praxis haben nur wenige einen wissenschaftlichen Ansatz. Niemand will heute die Verantwortung für die so genannten Hygiene-Maßnahmen übernehmen, die ergriffen wurden (Hausarrest, soziale Distanz, Tragen von Masken und Handschuhen). Alle verstecken sich hinter kollegialen Entscheidungen, Beschwörungen der Wissenschaft und des Konsenses.
13 Einträge
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!